Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Zwischen zwei Kontinentalplatten im Thingvellir Nationalpark

Der Thingvellir Nationalpark in Island: Ein Ort voller Geschichte

Das UNESCO Weltkulturerbe wird in Island Pingvellir genannt, was so viel wie “Ebene der Volksversammlung” bedeutet. Warum eigentlich Volksversammlung? Du fragst Dich was das mit einem Nationalpark zu tun hat? Wir haben die Antwort & sagen Dir was Du im Thingvellir gesehen haben must!

Erlebe Island

Erlebe Island ganz nach Deinen Wünschen

  • Maßgeschneidert
  • Kompetente Beratung
  • Kostenlos & Individuell

Reiseplanung starten

Willkommen im Naturparadies Islands

Der Thingvellir Nationalpark ist wohl eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Islands, doch hinter dem Nationalpark versteckt sich eine weit tiefere Bedeutung, denn hier wurde 1944 die Republik Island ausgerufen. Aber fangen wir von vorne an und lass uns Dir erstmal eine Übersicht geben:

Lage

Südwesten von Island

Fläche

237 km2

Umgebung

Der Park liegt in einer Grabenbruchzone und wird von 4 aktiven Vulkan-Systemen umgeben.

Beste Reisezeit

Ganzjährig ist ein Besuch möglich - im Sommer ist der Park jedoch leichter auf eigene Faust entdeckbar

Insidertipp

Schnorcheln zwischen den Kontinentalplatten

Das Parlament der Wikinger

Zur Zeit der Besiedlung kamen in Thingvellir Pfade aus allen Landesteilen zusammen. Bereits um 930 wurde am Thingplatz, in der Nähe der Schlucht Almannagjà, eine jährliche Versammlung, der sogenannte “Alþing”, der Wikinger abgehalten. Diese Versammlung hatte sowohl den Zweck Gesetze zu schließen als auch Streitereien beiseite zu legen. Es handelt sich somit um eines der ältesten Parlamente der Welt und bestand bis die Dänen es 1798 auflösten.

Herbstliche Stimmung im Thingvellir Nationalpark

Herbstliche Stimmung im Thingvellir Nationalpark

Wo die Kontinente aufeinander treffen

Aber nicht nur geschichtlich ist dies ein ganz besonderer Ort, auch aus geologischer Sicht ist der Thingvellir ein Highlight, denn der Nationalpark entstand in einer Grabenbruchzone im Grenzbereich zweier tektonischer Platten. Hier kannst Du das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen Platten hautnah durch imposante Felsplatten und Risse begutachten.

 Thingvellir Nationalpark

Thingvellir Nationalpark

Tipps für Deinen Island Besuch

Bei Deiner Island Reise sollte ein Besuch des Thingvellir Nationalparks auf jeden Fall auf Deiner Liste stehen, denn dieser Ort versprüht durch die einzigartige Geschichte eine ganz besondere Atmosphäre. Du fragst Dich nun aber was man hier alles gesehen haben muss? Hier noch ein paar Tipps von unseren Experten:

  1. Allmannagja - Die Allmänner-Schlucht

    Vom Aussichtspunkt am Besucherzentrum kannst Du einen Blick auf die Kontinentalplatte werfen

  2. Þingvallar Kirche

    Auf den Spuren der Wikinger mit dem alten Versammlungsplatz

  3. Öxarárfoss Wasserfall

    Dieser wurde vermutlich künstlich erschaffen, um die Versammlung mit Wasser zu versorgen und ergießt sich in die große Allmänner-Schlucht

  4. Silfra-Spalte

    Am Þingvallavatn See kann man entlang dem Ufer auf einem Fußpfad spazieren. Die Spalte reicht bis zu 62 m in die Tiefe und ist ein wahres Paradies für Taucher.

  5. Perfekte Lage

    Neben diesen Sehenswürdigkeiten solltest du auch die umliegenden Highlights auf keinen Fall verpassen, denn sowohl der berühmte Wasserfall Gullfoss als auch die Geysire von Haukadalur liegen in unmittelbarer Nähe.

 

Du willst Islands Geschichte ein Stück näherkommen und Dich wie ein Wikinger fühlen? Oder einfach die atemberaubende Natur rund um die Kontinentalplatten genießen? Dann sollte der Thingvellir Nationalpark auf jeden Fall auf Deine Liste für Island stehen.

Erlebe Island ganz nach Deinen Wünschen!

Unser intelligenter Reiseplaner Flóki hilft Dir das passende für Dich zu finden.

Schnell, einfach & unverbindlich.