Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Kirche in Sevan, Armenien

Armenien | Inspiration

Lust auf eine Reise nach Armenien? Diese 10 Gründe sprechen dafür

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Ein Land zwischen Orient und Okzident. Geheimnisvolle Klöster, die Dich in längst vergangene Zeiten versetzen, eine schroffe und zugleich artenreiche Berglandschaft, eine bewegte und ereignisreiche Geschichte – all das und mehr hat Armenien zu bieten.

Du bist Dir noch unsicher, ob Du das Land auf Deine Reiseliste setzen sollst? Schau Dir die 10 Gründe unserer lokalen Experten für eine Reise nach Armenien an und wirf die Zweifel über Bord!

1. Ein echter Geheimtipp

Obwohl der Tourismus in Armenien seit den 1990er Jahren eine große Rolle spielt, wird das kleine Land am Kaukasus von Reisenden häufig zugunsten seiner bekannteren Nachbarländer übersehen. Ein Grund mehr für Dich die Reise anzugehen, denn die zahlreichen Highlights, die Armenien zu bieten hat, sind selbst in der Hochsaison nicht überlaufen.

Tipps für Dich:

  • Schau Dir unsere 10 Highlights von Armenien an und lass Dich weiter inspirieren.
  • Da Armenien ein Geheimtipp ist, sind der Massentourismus und die dazugehörige Infrastruktur nicht immer vorhanden.
  • Armenien lässt sich auch hervorragend mit einer Reise nach Georgien kombinieren.

2. Das Bergland Armenien

Ungefähr 90 % der Landesfläche Armeniens liegt über 1.000 m Seehöhe – man kann es also getrost als Gebirgsland bezeichnen. In Armenien findest Du die Ausläufer des Kleinen Kaukasus, den erloschenen Vulkan Argaz, der über 4000m ist und den heiligen Berg Ararat – um nur einige der wichtigsten Gebirge zu nennen.

Kein Wunder also, dass es sich in Armenien ausgezeichnet wandern lässt. Allerdings kommen nicht nur die Sportlichen auf ihre Kosten – auch von Tälern oder Bergstraßen aus, ist die Landschaft beeindruckend.

Beliebte Wandertouren:

Vom Kloster Tatev zur Teufelsbrücke

Dauer: ca. 2 1/2 Stunden | Länge: ca. 6 km | Schwierigkeitsgrad: leicht

Armaghan Vulkan

Dauer: ca. 5 Stunden | Länge: ca. 8 km | Schwierigkeitsgrad: mittel

Berg Ara

Dauer: ca. 4 Stunden | Länge: ca. 10 km | Schwierigkeitsgrad: mittel

Westgipfel des Berges Aragat

Dauer: ca. 7 Stunden | Länge: ca. 6 km | Schwierigkeitsgrad: schwer

Yeranos-Bergkette

Dauer: ca. 5-7 Stunden | Länge: ca. 25 km | Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Bergpanorama in Armenien

Bergpanorama in Armenien

Diese Routen könnten Dir gefallen:

Reiseidee Anpassbar · Armenien

9 Tage · Mär-Okt · Privat Geführt · ab 1350€

Reiseidee Anpassbar · Armenien

9 Tage · Apr-Okt · Privat Geführt · ab 1333€

Reiseidee Anpassbar · Armenien

8 Tage · Mär-Nov · Privat Geführt · ab 1110€

Reiseidee Anpassbar · Armenien

14 Tage · Mär-Okt · Privat Geführt · ab 2350€

3. Die Naturjuwele

Armeniens wunderschöne Natur gilt bei vielen als die eigentliche Sehenswürdigkeit des Landes. Kein Wunder – denn neben der beeindruckenden Berglandschaft gibt es zahlreiche weitere faszinierende Naturjuwele zu entdecken. 

Tipps für Dich:

  • Der Sewansee ist der größte See im Kaukasus. Die Stadt Sewan, die, wie der Name schon sagt, an seinen Ufern liegt, bietet den idealen Ausgangspunkt zur Erkundung des Sees.
  • Genieße die einzigartige Landschaft von Armeniens Naturreservaten.
  • Erkunde beim Wandern oder Radfahren die Natur ganz authentisch.
Spandaryan Reservoir in Armenien

Spandaryan Reservoir in Armenien

4. Die vielfältigen Erlebnisse

Deine Reise soll Deine eigene Vielfältigkeit widerspiegeln und all Deinen Interessen gerecht werden? Oder Du möchtest etwas Neues ausprobieren? In Armenien ist das kein Problem!

Tipps für Dich:  

  • Verbinde Wanderlust und Wissensdurst mit unserer Kulturellen Wanderreise durch Armenien.
  • Du möchtest etwas ganz anderes ausprobieren? Wie wäre es etwa mit einer Pilgerreise?
  • Auch auf zwei Rädern lässt sich Armenien wundervoll erkunden.
  • Bade an der Teufelsbrücke in heilendem Wasser.
  • Lerne bei einem Kochkurs, wie man die Spezialitäten des Landes zubereitet.
Wanderer am Aragats in Armenien

Wanderer am Aragats in Armenien

5. Kultur

Armeniens bewegte Geschichte macht das Land zu einem interessanten Ziel für Kulturliebhaber, die das Besondere suchen. Neben Museen, die Dir mehr über die Geschichte des Landes erzählen, lohnt es sich definitiv auch, in Kunst und Kultur Armeniens einzutauchen.

Tipps für Dich:

  • In Armenien hängen, außer wenn es um zeitgenössische Kunst geht, Kultur und Religion eng zusammen. Viele Kunstschätze kannst Du daher in Klöstern, Kirchen und Tempeln entdecken.
  • Für Filmliebhaber: Im Sommer geht in Jerewan das Filmfestival namens „Goldene Aprikose“ über die Bühne, das sich einen internationalen Namen machen konnte.
Das Tatew Kloster in Armenien

Das Tatew Kloster in Armenien

6. Klöster

Besonders bekannt ist Armenien u.a. für seine Vielzahl an historischen Klosteranlagen, die bis ins 8. Jhd. zurückreichen und auch in teils verfallenem Zustand nichts von ihrer Mystik eingebüßt haben. Übrigens kommst Du nicht nur als Architektur-Fan auf Deine Kosten: Da die Klöster meist auf Anhöhen erbaut wurden, bietet sich zudem ein einmaliger Ausblick auf die umliegenden Landschaften.

Fünf bekannte Klosteranlagen:

Kloster Tatew

Armenisch-apostolisches Kloster aus dem 9. Jhd. in der Provinz Sjunik

Kloster Haghpat
Kloster Sanahin
Kloster Geghard

Klosteranlagen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen

Kloster Saghmosavank

Kloster aus dem 13. Jhd. in der Provinz Aragazotn

Kloster von Haghpat in Armenien

Kloster von Haghpat in Armenien

7. UNESCO-Weltkulturerbe

Armeniens Geschichte hat ihre Spuren hinterlassen: Gleich fünf historische Stätten des Landes zählen zum UNESCO Weltkulturerbe. Sie stehen auch allesamt auf unserer Liste zu den Highlights Armeniens.

Kloster von Haghpat & Kloster von Sanahin

Klosteranlagen aus dem 10. Jahrhundert, die besonders eindrücklich die mittelalterliche armenische Architektur repräsentieren.

Kathedrale und Kirchen von Etschmiadsin

Die Stadt Etschmiadsin liegt etwa 20 km westlich von Jerewan. Die Kathedrale der Stadt gilt als erste Kreuzkuppelkirche und stammt aus dem 5. Jahrhundert.

Archäologische Fundstätte Swartnoz

Die Ruinenstätte in Zentralarmenien liegt in der Nähe von Etschmiadsin. Die Reste der Bauten stammen aus dem 7. Jahrhundert.

Kloster von Geghard

Das Kloster liegt in der Schlucht des Flusses Azat und ist für seine teils in den Stein gehauenen Bauten bekannt.

8. Kulinarik

Zu guter Letzt darf auf unserer Liste die armenische Küche nicht fehlen. Es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, in ein Land einzutauchen, als lokale und authentische Gerichte zu probieren. Wenn Dich die Kulinarik Armeniens über diese kleine Auswahl hinaus interessiert, dann schau doch bei unserer Liste der besten Gerichte Armeniens vorbei.

Traditionelle Gerichte aus Armenien:

Harissa

traditionelles Gericht aus Weizenkörnern und Hühnerfleisch

Chasch

Gericht, das aus Kuhbeinen hergestellt wird

Lawasch

früher in Lehmofen zubereitetes Brot

Boraki

zylinderförmige, mit Hackfleisch gefüllte Teigtaschen

Kulinarik in Armenien

Kulinarik in Armenien

Auf nach Armenien!

Na, konnten wir Dich von Armenien überzeugen? Wenn Du gleich Lust darauf bekommen hast, eine Reise in das Land am Kaukasus zu planen, lass Dich von unseren lokalen Reiseexperten beraten und finde Deine ideale und individuelle Armenien-Reise.

Die Vorteile von WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise direkt mit lokalen Reiseexperten
  • Die Erstellung des Angebotes erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter
  • Zeitgemäß & fair reisen, denn durch deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung in Armenien

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben