Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Aussicht vom Fels in der Nähe des Mudhouses

Sri Lanka | Inspiration

Abseits der Touristenmassen: Meine Empfehlungen für ein authentisches Sri Lanka Erlebnis

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Dir geht es wie mir und Du willst nicht nur Sri Lankas Highlights, sondern auch die authentische Seite des Landes kennenlernen oder einfach mal Deine Ruhe von anderen Touristen haben? Ich verrate Dir Tipps, die ich während meiner 2-wöchigen Sri Lanka Reise gesammelt habe, damit Du das Land auch abseits der Touristenmassen erleben kannst. Außerdem habe ich Dir ein paar Touristenfallen zusammengeschrieben, die Du lieber vermeiden solltest. 

Tipps für ein authentisches Erlebnis

1. Die richtigen Unterkünfte

Meine Reise wurde durch die Nächtigung in Guesthouses und in landestypischen Unterkünften um einiges authentischer. Hier konnte ich in einem familiären Umfeld tiefe Einblicke in das tatsächliche Leben der Singhalesen erhalten. Außerdem haben die meisten Guesthouses nur eine kleine Anzahl an Zimmern, weswegen ich nur selten auf Touristen stieß. Kam es doch mal vor, dass ich mit anderen Reisenden in Kontakt kam, dann waren es stets sehr nette Menschen mit hilfreichen Tipps für meine Weiterreise. 

Vorteile einer kleinen Unterkunft:

  • Kontakt mit Einheimischen 
  • Insidertipps und authentische Aktivitäten 
  • Nur wenige Touristen (und wenn, dann meist sehr nette Reisende)

Mehr Informationen findest Du in meinem Beitrag zu den unterschiedlichen Unterkunftsarten in Sri Lanka. 

 

2. Yoga in Kandy

Yoga in Kandy

Yoga in Kandy

Während meines Aufenthalts in Kandy brachte mir ein äußerst freundlicher Amerikaner mit einer aufgeschlossenen Art die Grundzüge von Yoga bei. Da die Stunde lediglich für mich und ein weiteres Mädchen gehalten wurde, konnte mein Lehrer den Schwierigkeitsgrad genau auf meine Bedürfnisse abstimmen. Eine private Yoga-Stunde kann ich nur jedem empfehlen, denn sie ist sehr entspannend und unglaublich preisgünstig!

Kontakt

Center of Mind and Body Balance

Preis

umgerechnet 3,50 €

Dauer

1,5 Stunden

3. Kochkurse

Nachdem ich an unterschiedlichen Orten super leckere Currys mit verschiedenen Zutaten gekostet hatte, war ich sehr froh darüber einen Kochkurs zu absolvieren. Die nette Gastgeberin von meinem Guesthouse in Kalutara nahm mich mit auf den lokalen Markt, wo ich mir die Zutaten meiner Wahl aussuchen konnte. Im Anschluss zeigte sie mir die Zubereitung der Speisen und welche Gewürze die Currys so aromatisch machen. Anschließend verputzte ich die große Auswahl an kleinen Gerichten, die ich eigens gekocht hatte. 

4. Abgelegene Orte

  • Kandy Viewpoint

    Zu meiner Überraschung hielt sich am Viewpoint in Kandy kaum ein Tourist auf, obwohl der Blick auf die Stadt von diesem Punkt wahrlich unglaublich war. 

  • Bentota Beach

    Am Bentota Beach verbrachte ich einen entspannenden Vormittag am Strand und traf dabei nur selten auf andere Reisende.

  • Höhlentempel in der Nähe von Kalutara

    Der Gastgeber in meinem Homestay in Kalutara zeigte mir im Zuge einer Tuk Tuk Fahrt durch die Umgebung einen farbenfrohen Höhlentempel, wo weit und breit kein weiterer Tourist in Sicht war. Ein perfekter Kontrast zu dem bekannten Höhlentempel in Dambulla.

  • Größte Buddha-Statue Sri Lankas

    Während der selben Tour zeigte mir mein Gastgeber die größte Buddha-Statue Sri Lanka. Von hier aus hatten wir zusätzlich einen unglaublichen Blick auf die umliegende Landschaft.

5. Handgefertigte Souvenirs

Selbstgeschnitzte Holzmasken in Sri Lanka

Selbstgeschnitzte Holzmasken in Sri Lanka

Ebenfalls auf der Tuk Tuk Tour durch die Umgebung von Kalutara hatte ich das Glück mit eignen Augen zu sehen, wie ein sehr talentierter Mann aus einem kleinen Holzscheit eine detailreiche Holzmaske schnitzte. Einer der schönsten Souveniere, die ich jemals von einer Reise mitnahm. 

Mein ultimativer Tipp

Frage die Gastgeber in Deinen Unterkünften oder Deinen Fahrer nach Insider-Tipps. Auf diese Art habe ich von den oben genannten Aktivitäten und Orten Wind gekriegt. Außerdem helfen Dir auch gerne die Experten von WeDesignTrips mit Insider-Wissen für Deine Reise weiter. 

Touristenfallen: Mit Vorsicht zu genießen

1. Reiten in jeglicher Form

Ich rate Dir davon ab auf Elefanten, Bullen oder Pferde zu reiten bzw. kutschieren zu lassen. Leider werden diese Tiere meist sehr schlecht behandelt! Diese Angebote sind außerdem meist reine Abzocke und in keinster Weise authentisch. Vermeide außerdem z.B. sogenannte "Village Tours". Im Zuge dieser werden für Touristen regelrechte Shows aufgeführt, die nicht der Realität entsprechen.

2. Herbal Garden

Ananas in Herbgarden in Sri Lanka

Ananas in Herbgarden in Sri Lanka

Ein Besuch eines Herbalgarden ist ein zweischneidiges Schwert: mir hat es sehr gut gefallen zu erfahren wie z.B. Kardamom-Pflanzen, Zimt-Bäume und Ananas-Büsche aussehen. Das hat mir ein besseres Verständnis für mein Essen mit auf den Weg gegeben. Doch kaum war die Tour zu Ende, habe ich mich fast schon dazu gedrängt gefühlt eines der vielen Produkte zu kaufen, die in einem kleinen Shop erwerblich sind. Zu bedenken ist an dieser Stelle, dass die Tour sonst kostenlos ist und sich die Herbal Gardens durch die Käufe der Gäste finanzieren. 

Mein Tipp: Mach' die Tour, falls Dich so etwas interessiert, aber lass' Dich nicht zu einem Kauf drängen. Wenn Dir ein Produkt gefällt, dann unterstütze so den Herbal Garden und wenn nicht, dann hinterlasse ein kleines Trinkgeld und fahre mit Deiner Reise fort.

Vorteile

  • zahlreiche Pflanzen und Bäume, die wir im täglichen Leben verwenden
  • Verständnis für den Ursprung vieler Produkte
  • Tasse Tee
  • auf Wunsch kostenlose Massage 

Nachteile

  • Gefühl, etwas kaufen zu müssen 

3. Souveniere

Um Attraktionen wie Sigiriya oder dem Kandy Zahntempel befinden sich sehr viele Stände mit Souvenirs. Von diesen rate ich Dir ab, da die Mitbringsel meist maßlos überteuert sind. Mein Lieblingssouvenir in Sri Lanka: Tee und Zimt! Nicht überteuert und definitiv authentisch.

Bereit für Dein persönliches Sri Lanka Abenteuer?

In Sri Lanka hast Du die Möglichkeit spektakuläre Highlights zu bestaunen und zusätzlich tiefe Einblicke in das wahre Leben der Singhalesen zu bekommen. Lass' Dich von den lokalen Experten von WeDesignTrips beraten und finde Deine perfekte Reiseroute abseits der Touristenmassen!

Unsere Vorteile für Dich bei WeDesignTrips
  • Lokale Experten: Plane Deine Reise gemeinsam mit lokalen Experten direkt vor Ort
  • Maßgeschneidert: Bei WeDesignTrips gleicht keine Reise der anderen, denn sie wird an Deine Wünsche angepasst
  • Kontakt vor Ort: Auch während Deiner Reise stehen Dir unsere lokalen Experten mit Rat und Tat zur Seite
  • Nachhaltigkeit: Durch Deine Buchung über WeDesignTrips profitiert die lokale Bevölkerung in Sri Lanka
  • Sicherheit: Deine Reise ist durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter abgesichert

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben