×
WeDesignTrips
Gebirgszug bei Senja im Winter

Norwegen | Inspiration

Norwegen im Winter: Tipps zu Aktivitäten & Wetter

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Norwegen im Winter zu erleben ist etwas ganz Besonderes. In dieser Zeit hast Du nicht nur die Chance, die bunten Nordlichter am Himmel bestaunen zu können, sondern kannst auch viele andere Aktivitäten wie Hundeschlittenfahren, Schifahren, Winterwandern oder auch Walbeobachtungen unternehmen. Wer an der Küste bleibt, kann sich außerdem auf vergleichsweise milde Temperaturen um den Gefrierpunkt einstellen. In diesem Beitrag erfährst Du Tipps & Infos rund um das Thema Norwegen im Winter.

Klima & Wetter im Winter in Norwegen

Wer sich auf Kälte einstellt liegt schonmal richtig. Doch ganz so kalt wie man vielleicht von so einem nördlichen Land erwarten würde wird es nicht überall in Norwegen. Dank des Golfstroms herrscht in Norwegen ein viel milderes Klima als in anderen Regionen auf dem gleichen Breitengrad, wie etwa in Alaska, Grönland oder Sibirien.

Das Klima in diesem langgezogenen Land ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. Wer sich in Norwegens Winter an der Küste aufhält, kann mit Temperaturen um den Gefrierpunkt rechnen. Reist man ins Landesinnere sind die Temperaturen normalerweise niedriger und können -10 bis -20 Grad erreichen. An manchen Orten sinkt die Temperatur sogar auf bis zu -40 Grad.

Mehr über dieses Thema erfahren:

Aktivitäten in Norwegen im Winter

Umso weiter nördlich man ist, umso kürzer sind die Tage. Dadurch wird man in den nördlichen Regionen was die Aktivitäten betrifft etwas eingeschränkt. Jedoch eröffnet die winterliche Landschaft auch ganz neue Möglichkeiten, die im Sommer fehlen.

Polarnacht: Sie bezeichnet den Zeitraum, in dem die Sonne nicht aufgeht. Wie auch die Mitternachtssonne im Sommer herrscht die Polarnacht nördlich des Polarkreises und dauert am Nordkap am längsten. Vom 20. November bis 22. Januar bleibt die Sonne unter dem Horizont. Völlig dunkel ist es in dieser Zeit dennoch nicht, denn die Sonne, die sich dem Horizont nähert, taucht das Land in eine Dämmerungsphase, die Nord-Norwegen in ein ganz besonderes Licht taucht.

Die Tage sind zwar kurz, aber dennoch kann man im Winter in Norwegen viel erleben. Es gibt unzählige Outdoor-Aktivitäten zum Ausprobieren, wer Glück hat kann Polarlichter und Wale sichten und auch Norwegens Fjorde sind in dieser "Wikinger-Saison" ganz ohne viele andere Reisende zu genießen. Unter anderem erwarten Dich folgende Aktivitäten:

  • Schifahren, Langlaufen, etc.
  • Hundeschlittenfahrten
  • Polarlichtersichtungen
  • Walbeobachtungen
  • Schifffahrten auf den Fjorden

Wie wäre es mit diesen Routen?

Reiseidee Anpassbar · Finnland

15 Tage · Dez-Mär · Teilweise Geführt · ab 3400€

Reiseidee Anpassbar · Norwegen

6 Tage · Dez-Mär · Teilweise Geführt · ab 2650€

Reiseidee Anpassbar · Norwegen

8 Tage · Mai-Sep · Mietwagen · ab 1360€

Schifahren & andere Outdoor-Aktivitäten

Skifahren bei Myrkdalen

Skifahren bei Myrkdalen

Ein Großteil Norwegens verwandelt sich in ein schneebedecktes Paradies. Optimale Bedingungen also, um Schifahren und Langlaufen zu gehen, mit Schneeschuhen durch die verschneite Landschaft zu stapfen oder auch einfach beim Spazieren gehen die Weiß verschneite Landschaft zu genießen.

Der Winter in den Küstengebieten ist zwar relativ mild, dennoch gibt es dort Schnee und großartige Skibedingungen in den Bergen. Perfekt präparierte Pisten erwarten die Schifahrer. Im Inland ist der Winter besonders kalt und schneereich.

 

Top 7 Schigebiete in Norwegen:

  1. Trysil

  2. Hemsedal

  3. Hafjell & Kvitfjell

  4. Voss & Myrkdalen

  5. Geilo

  6. Hovden

  7. Narvikfjellet

Schlittenhundefahrten

Zwei Huskys beim Spielen vor einer Hundeschlittenfahrt

Zwei Huskys beim Spielen vor einer Hundeschlittenfahrt

Wer im Winter in Norwegen ist sollte sich eine Schlittenhundefahrt nicht entgehen lassen. Schlittenhunde waren früher das wichtigste Transportmittel in der Arktis. Mit ihnen erreichten die Menschen einige der abgelegensten Orte der Welt. Auch heute ziehen die freudig schwanzwedelnden Huskys durch die Wälder und tun das was sie am meisten lieben: Laufen!

Besonders schön ist eine Fahrt mit den Schlittenhunden in klaren Nächten, begleitet von den Polarlichtern am Himmel. Du kannst auch selbst zum "Musher" zum Hundeschlittenführer werden, die Zügel in die Hand nehmen und den Schlitten lenken. Schlittenhundefahrten gibt es als

  • kurze Fahrt
  • langen Tagesausflug mit Lagerfeuer
  • mehrtägiges Abenteuer mit Hundeschlitten.

Polarlichtertouren

Nordlichter über den Lyngen Alpen

Nordlichter über den Lyngen Alpen

Wer im Winter nach Norwegen reist möchte bestimmt auch die beeindruckende natürliche Lichtershow am Himmel nicht verpassen. Die Nordlichter kann man in Norwegen zwischen Ende September und Ende März sehen. Die Nacht sollte möglichst klar sein und man sollte Orte aufsuchen, die möglichst dunkel sind.

  • Die besten Chancen auf Nordlichter Sichtungen in Norwegen sind von Ende September bis Ende März.
  • Vor allem zwischen 18 Uhr abends und 1 Uhr in der Früh sind sie gut sichtbar, da es in dieser Zeit am dunkelsten ist. 
  • Generell ist Aurora borealis am besten bei kaltem und trockenem Wetter sichtbar, also normalerweise ab Dezember.

Tipp: Die App Norway Lights ist eine Website mit Nordlicht-Vorhersage und eine App, wo Du einen Überblick über die sogenannten „Nordlicht-Städte“ Norwegens und die Chancen auf Sichtungen bekommst.

Walbeobachtungen

Walschwanz bei einer Beobachtungstour mit dem Boot

Walschwanz bei einer Beobachtungstour mit dem Boot

In Norwegen gibt es viele Wale zu beobachten: Buckelwale, Orcas, Pottwale, Schweinswale, Zwergwale und Grindwale. Viele von ihnen kann man das ganze Jahr über beobachten. Vor allem Buckelwale sind immer in Bewegung. Die Wale bringen ihre Babys in wärmeren Gewässern zur Welt.

Das Problem dort: Es gibt beinahe kein Futter für die Wale dort. Nach der Geburt kehren sie deshalb wieder in die kalten Gewässer im Norden der Erde zurück, wo es üppig Plankton und Krill gibt, der Fische anzieht und eine optimale Nahrungsquelle bietet, um die Fettreserven wieder aufzufüllen.

Die Wintermonate von Ende Oktober bis Mitte Januar eignen sich am besten, um Wale in Norwegen zu beobachten. Sie sind von den Lofoten bis bis Andøya (Provinz Tromsø) verstreut. Bei Walbeobachtungstouren wirst Du auf einem kleinen RIB-Boot oder einem großen Schiff möglichst nahe an die riesigen Tiere navigiert, ohne sie dabei zu stören.

Tipp: Tromsø und Andenes (Lofoten) eignen sich besonders gut für Walbeobachtungen

Mehr über dieses Thema erfahren:

Bereit für Dein Winter-Abenteuer in Norwegen?

Durch die kurzen Tage im Winter hat man zwar weniger Tageslicht, dafür kann man die verschneite Landschaft, die einzigartige Polarnacht und mit etwas Glück auch die tanzenden bunten Polarlichter erleben. Auch Outdoor-Aktivitäten wie Schifahren und Schneeschuhwandern sowie Walbeobachtungstouren und Schifahren sind Highlights des Winters in Norwegen.

Mithilfe unserer lokalen Experten kannst Du ganz einfach kostenlos Deine individuelle Norwegen-Reise erstellen lassen und erlebst Norwegen bei Deiner persönlichen Tour ganz individuell. Frage jetzt an und erhalte wertvolle Tipps unserer Experten.

Die Vorteile von WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise direkt mit lokalen Reiseexperten
  • Die Erstellung des Angebotes erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter
  • Zeitgemäß & fair reisen, denn durch deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung in Norwegen

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben