Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Die blaue Lagune in ihrer vollen Pracht

Island | Inspiration

Islands heiße Quellen: Alles Wissenswerte über die Naturwunder

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Island ist das Land mit den 1000 Facetten und überzeugt mit einzigartiger Kultur und Wundern der Natur, die Reisende nur noch staunen lassen. Was Du neben den Polarlichtern auf keinen Fall verpassen darfst, sind die sogenannten "Hot Pots", also heiße Quellen, die von der Natur geschaffen wurden und Dir immer wieder während Deiner Reise begegnen werden. Lass Dich von unseren lokalen Experten inspirieren, die ihr Wissen über heiße Quellen gerne an Dich weitergeben.

Entstehung der heißen Quellen

Island wird nicht umsonst als das Land, das aus Feuer und Eis besteht, bezeichnet, denn tief unter der Erde Islands befindet sich ein Vulkan-Hot-Spot, der nicht nur die Geysire auslöst, sondern eben auch der Ursprung aller heißen Quellen ist. Manche sind angenehm temperiert und manche brodeln vor sich hin. In Island findet man diese überall, egal ob die bekannteste aller heißen Quellen, die Blaue Lagune, oder kleine Badewannen, die sich mitten in der Natur auftun und echte Geheimtipps sind.

Unterschied Spa-Quellen & Geothermal- Naturquellen

  Spa-Quellen Geothermal-Naturquellen

Zusätzliche Einrichtungen (Sauna, Massagen etc.)

Ja Nein

Regelmäßige Instandhaltung

Ja Nein

Gebührenpflichtiger Eintritt

Ja Nein

Geringe Instandhaltungsgebühren

Nein Ja

Umkleide-Einrichtungen

Ja Ja

Top 5 Spa Hot Pots

  1. Die Blaue Lagune

    Die bei weitem bekannteste heiße Quelle, gefüllt mit natürlich mineralisiertem, milchig-blauem Wasser, das bei einer Temperatur zwischen 38 - 39°C liegt. Der Eintritt ist nur limitiert berechtigt und mit Sicherheit der teuerste aller heißen Quellen. Hier findest Du außerdem Restaurants, Cafés und eine Bar direkt im Wasser, sowie ein Hotel und Spa-Einrichtungen.

  2. Mývatn Naturbäder

    Die Mývatn Naturbäder sind ähnlich wie die Blaue Lagune, nur nicht ganz so teuer und bekannt. Gelegen sind sie ca. eine 6 h Autofahrt von Reykjavik entfernt und ideal, wenn man Nord-Island besichtigen will. Man findet dort gute Dusch- und Bekleidungseinrichtungen, sowie ein Café. Umgeben sind die Mývatn Naturbäder von beeindruckender Natur.

  3. Geheime Lagune

    Die Geheime Lagune wurde 2014 renoviert und neu eröffnet und ist ein idealer Stopp, wenn man die Golden Circle Route wählt. Die Wassertemperatur beträgt 38 - 40°C und nicht weit vom Bad entfernt, spritzt alle paar Minuten ein kleiner Geysir in die Höhe.

  4. Krauma Baderesort

    2017 eröffnet, ist das Krauma Baderesort das neuste Mitglied der Liste. Das besondere daran ist, dass das Wasser, das von Europas größter heißer Quelle Deildartunguhver kommt, zu heiß zum Baden ist. Bevor es in die Becken kommt, wird es mit Islands Gletscher-Wasser gekühlt. Man kann zwischen 5 verschiedenen schwarzen Marmorbädern wählen, die für komplette Entspannung sorgen. Wer seinen Kreislauf ankurbeln will, springt kurz in den 5 - 8°C kalten Pool.

  5. Fontana Geothermalbad

    Das Fontana Geothermalbad ist ca. 1 1/2 h von Reykjavik entfernt und liegt direkt auf einer heißen Quelle. Es gibt zusätzlich Einrichtugnen wie Saunas, die durch die Quellen beheizt werden. Besucher müssen teilweise die Tür öffnen, wenn die Sauna zu heiß wird. Abenteuerlustige Besucher können sogar zum nahegelegenen Laugarvatn See wandern, um sich dort abzukühlen.

Top 5 Geothermal-Naturquellen

  1. Seljavallalaug

    Im Süden Islands befindet sich ein 1923 erbauter Pool, 25 x 10 Meter groß, der mit natürlichem Quellwasser gefüllt ist. Die Temperatur ist meist nur lauwarm, aber an warmen Sommertagen ideal, um einmal reinzuspringen. Umgeben ist er von atemberaubender Natur, von Wasserfällen und Bergen.

  2. Grettislaug & Jarlslaug

    Im Norden Islands, nahe dem Skagafjördur Fjord, sind zwei gleiche Pools aus Steinen gelegen. Von dort aus hat man einen Ausblick sowohl auf die Berge, als auch aufs Meer, das ist es auch, was die Pools so besonders macht. Die Pools stehen unter privatem Besitz, weshalb man kleine Eintrittsgebühren zahlen muss. Dafür stehen auch Duschen und kleine Umkleidehäuser zur Verfügung.

  3. Krossneslaug

    Am Ende der Straße 643 befindet sich der beeindruckende Krossneslaug Pool. Es gibt einfache Umkleide- und Duscheinrichtungen und minimale Eintrittsgebühren, die nur der Instandhaltung dienen. Reisende lieben diesen Pool, da man das Gefühl hat, als wäre man am Rande der Welt.

  4. Gudrunarlaug

    Dieser Pool wurde nach Gudrún Ósvífursdóttir benannt, einer bekannten Frau aus isländischen Sagen. Gelegen ist er in Westisland, einfach von Reykjavik zu erreichen. Auch hier muss man kleine Eintrittsgebühren für die Instandhaltung aufbringen.

  5. Kvika Fußbad

    Nebem dem Leuchtturm Grótta in der Reykjavik-Umgebung ist das kleine Fußbad Kvika. Ein Architekt entwarf das 90 cm breite und 30 cm tiefe Becken in einem Stein, von dem aus man einen unglaublichen Ausblick auf den Hausberg Esja und den Snaefellsjökull Gletscher hat. Außerdem ist das ein beliebter Spot, um Nordlichter zu beobachten. Der Eintritt ist frei.

Fazit

Hast Du jetzt auch Lust bekommen, ins heiße Wasser einzusteigen, die unglaubliche Landschaft zu beobachten und einfach mal abzuschalten? Ganz egal, ob Du die Spas oder die Naturquellen wählst, falsch machen kannst Du nichts. Unsere lokalen Experten helfen Dir sehr gerne bei der Planung Deines Abenteuers. Starte jetzt und freu Dich auf die Reise Deines Lebens!

Die Vorteile von WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise direkt mit lokalen Reiseexperten
  • Die Erstellung des Angebotes erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter
  • Zeitgemäß & fair reisen, denn durch deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung in Island

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben