Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsbedingungen

Die WeDesignTrips GmbH vermittelt über die Reiseplattform wedesigntrips.com Reisen von Reiseveranstaltern aus verschiedenen Ländern. WeDesignTrips GmbH fungiert dabei ausschließlich als Reisevermittler. Bei allen Reisebuchungen via wedesigntrips.com gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters und die AGBs der WeDesignTrips GmbH.

 

2. Vertragsabschluss

Der Reisevertrag kommt zwischen dem Buchenden und dem Reiseveranstalter zustande, wenn Übereinstimmung über die wesentlichen Vertragsbestandteile besteht. Der Kunde muss zum Zeitpunkt der Buchung volljährig sein bzw. die Buchung durch einen volljährigen gesetzlichen Vertreter durchgeführt werden.

Der Kunde erhält nach erfolgter Buchung eine Reisebestätigung vom Reiseveranstalter, die Leistungsinhalte, Zahlungsmodalitäten und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters beinhaltet. Das Inkasso wird von der WeDesignTrips GmbH übernommen. Die Buchung wird rechtswirksam, sobald die in der Buchungsbestätigung ausgewiesene Anzahlung am Konto von WeDesignTrips GmbH eingelangt ist.

 

3. Umbuchungen/Stornierungen

Umbuchungen bzw. Stornierungen können ausschließlich vom Reiseveranstalter durchgeführt werden. Es gelten dabei die Umbuchungs- und Stornobedingungen des Reiseveranstalters.

 

4. Zahlungsbedingungen

Es gelten die auf der Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters angeführten Zahlungsbedingungen. An- und Restzahlungen erfolgen an WeDesignTrips GmbH. Die Kundengelder werden an den Reiseveranstalter weitergeleitet. Eine Sicherung der Kundengelder erfolgt gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters.

 

5. Gewährleistung

WeDesignTrips GmbH übernimmt die Gewährleistung für eine ordnungsgemäße Vermittlung zwischen Kunden und Reiseveranstalter. Kundenanforderungen und Kundendaten werden unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen an den Reiseveranstalter zur Angebotsstellung weitergeleitet. Darüber hinaus gewährleistet WeDesignTrips GmbH, dass Kundenzahlungen fristgerecht an den Reiseveranstalter übermittelt werden.

 

6. Haftungsauschluss

Die WeDesignTrips GmbH haftet nicht für Reisemängel jeglicher Art. Reisemängel müssen vor Ort vom Kunden direkt beim Reiseveranstalter geltend gemacht werden. Als Reisemittler unterstützt die WeDesignTrips GmbH Kunden bestmöglich bei Reklamationen und Regressansprüchen.

 

7. Datenschutz

Der Kunde stimmt im Rahmen einer Buchung bzw. Angebotsanfrage zu, dass seine personenbezogenen Daten gespeichert und an den jeweiligen Reiseveranstalter zum Zweck der Buchungsdurchführung bzw. Angebotsstellung weitergegeben werden. Die Zustimmung kann vom Kunden jederzeit schriftlich widerrufen werden.

 

8. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Wir nutzen Google Analytics zudem dazu, Daten aus AdWords und dem Double-Click-Cookie zu statistischen Zwecken auszuwerten.

 

9. Reiseversicherung

Bei Buchung über die Reiseplattform wedesigntrips.com ist eine Reisekrankenversicherung inkludiert. Den Leistungsumfang und die Kontaktdaten im Falle eines Schadensfalls entnehmen Sie dem beigefügten Leistungsblatt „Reisekrankenversicherung WeDesignTrips GmbH“.

 

10. Visabestimmungen

Als Vermittler der Reise weisen wir unsere Kunden darauf hin, sich über die jeweiligen Einreisebestimmungen bei Botschaft bzw. Konsulat rechtzeitig zu erkundigen.

 

11. Urheberrecht

Alle Inhalte der Reiseplattform wedesigntrips.com sind Eigentum der WeDesignTrips GmbH bzw. die WeDesignTrips GmbH verfügt über das uneingeschränkte Nutzungsrecht. Eine Nutzung oder Verlinkung der Inhalte durch Dritte darf nur unter vorheriger schriftlicher Zustimmung von WeDesignTrips GmbH erfolgen.

 

12. Allgemeines

Erfüllungsort ist Wattens. Es gilt das österreichische Recht und Ausschluss der Kollisionsnormen. Sollte eine der AGB Bestimmungen ungültig sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen nicht berührt. Die ungültige Bestimmung wird durch eine solche gültige oder wirksame ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung am weitesten entspricht.