Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Kapstadt Robben Island

Südafrika | Inspiration

UNESCO-Welterbe in Südfarika: 10 Wunder der Kultur & Natur

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Südafrika zählt mittlerweile 10 Stätten, die unter dem Schutz der UNESCO stehen. Sie sind Zeugnisse vergangener Kulturen sowie atemberaubende Kunstwerke der Natur. Ein Paradies für Kultur- & Naturliebhaber! Unsere lokalen Experten verraten Dir die 10 UNESCO-Welterbestätten Südafrikas.

UNESCO-Welterbe im Überblick

Kulturerbe

  • Robben Island (1999)
  • Fundstätten fossiler Hominiden (1999)
  • Kulturlandschaft Mapungubwe (2003)
  • Kultur- und Pflanzenlandschaft Richtersveld (2007)
  • Kulturlandschaft der Khomani (2017)

Naturerbe

  • iSimangaliso-Wetland-Park (1999)
  • Cape Floral Schutzgebiete (2004)
  • Vredefort-Krater (2005)
  • Barberton Makhonjwa-Berge (2018)

Kultur & -naturerbe

  • Maloti-Drakensberg-Park (2000)

1. Die Weltkulturerbestätten in Südafrika

1.1 Robben Island

Robben Island ist eine ca. 5 km2 große Insel vor der Küste Kapstadts in Südafrika und ist vor allem für seine Rolle als Hochsicherheitsgefängnis für politische Gefangene bekannt. Viele berühmte Freiheitskämpfer waren hier während der Apartheid im 20. Jahrhundert inhaftiert, darunter der frühere Präsident Nelson Mandela, der 18 Jahre hier verbrachte. Heute gilt die Insel als Symbol für den Sieg der Demokratie über Unterdrückung & Rassismus, weshalb sie im Jahr 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Welterbe seit

1999

Lage

6,9 km vor der Küste Kapstadts

Zu besichtigen

  • ca. 5 kmgroße Insel
  • Hochsicherheitsgefängnis
  • Zelle Nelson Mandelas

Unsere lokalen Experten empfehlen:

Reiseidee Anpassbar · Südafrika

15 Tage · Okt-Apr · Mietwagen · ab 1690€

Reiseidee Anpassbar · Südafrika

20 Tage · Okt-Apr · Mietwagen · ab 2090€

Reiseidee Anpassbar · Südafrika

15 Tage · Mär-Okt · Mietwagen · ab 1990€

Reiseidee Anpassbar · Südafrika

21 Tage · Okt-Apr · Mietwagen · ab 2240€

1.2 Fundstätten fossiler Hominiden (Menschenaffen)

Sterkfontein Caves in Südafrika

Sterkfontein Caves in Südafrika

Besser bekannt als die Wiege der Menschheit, wurden die Fundstätten fossiler Hominiden 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. 

Zu den Stätten gehören z.B. die Sterkfontein-Höhlen, in der bedeutende antike Fossilien gefunden wurden. Darunter befinden sich die Skelette unserer frühen hominiden Vorfahren, von denen angenommen wird, dass das älteste fast 4 Mio. Jahre alt ist. Ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt das Taung-Schädel-Fossil, ein ca. 2 bis 3 Mio. Jahre alter Schädel eines Menschenaffen-Kindes.

Welterbe seit

1999

Lage

25 km nordwestlich von Johannesburg

Zu besichtigen

  • Sterkfontein-Höhlen
  • Taung-Schädel-Fossil
  • Interaktive Ausstellungen im Maropeng Besucherzentrum

1.3 Kulturlandschaft Mapungubwe

Mapungubwe Nationalpark in Südafrika

Mapungubwe Nationalpark in Südafrika

Mapungubwe war einst das größte und wohlhabendste Königreich Afrikas, bis es im 14. Jahrhundert zerfiel. 1932 fand man schließlich in einem unzugänglichen Sandsteinhügel Gold- und Elfenbeinschmuck sowie Glasperlen. Nach kurzer Zeit wurden ein fast unberührter Palast sowie mehrere verkohlte Hütten gefunden. Die Überreste des Königreichs machen den Ort zu einer beeindruckenden Kulturlandschaft von weltweiter Bedeutung.

Welterbe seit

2003

Lage

Länderdreieck Südafrika-Botswana-Simbabwe

Zu besichtigen

  • 280 km² großer Nationalpark
  • Zahlreichen Baobab-Bäume und rote Sandsteinfelsen
  • Interpretationszentrum und Museum mit antiken Artefakten, wie z.B. ein mit Gold überzogenes Holznashorn

1.4 Kultur- und Pflanzenlandschaft Richtersveld

Landschaft des Richtersveld Nationalparks in Südafrika

Landschaft des Richtersveld Nationalparks in Südafrika

Das Naturschutzgebiet Richtersveld bietet einen Einblick in die verschwindende, alte Kultur der Nama und die Möglichkeit, unberührte Wildnis zu erleben. Jedes Jahr ziehen die Nama mit ihren Herden von den Bergen zum Fluss und geben jedem Weideland die Chance, sich zu erholen. Indem sie das Land so nachhaltig nutzen, erhalten sie auch die seltene Flora und Fauna der Region, darunter fast 600 Arten, die es sonst nirgendwo auf der Erde gibt.

Welterbe seit

2007

Lage

Richtersveld-Nationalpark im Nordwesten Südafrikas

Zu besichtigen

  • 160.000 Hektar großer Nationalpark
  • bergige Wüstenlandschaft
  • artenreiche Tierwelt

1.5 Kulturlandschaft der Khomani

Khomani-San Bewohner in Südafrika

Khomani-San Bewohner in Südafrika

Die in der südlichen Kalahari gelegene Khomani-Kulturlandschaft befindet sich an der Grenze zu Botswana und Namibia und wird von einer kleinen Gruppe von Khomani-San-Bewohnern bewohnt. Diese stammen von den ersten Bewohnern des südlichen Afrikas ab und leben noch auf die gleiche Weise wie ihre Vorfahren, nämlich als Jäger und Sammler.

Hinweis: Besucher können den einzigartigen Lebensstil der Khomani durch kulturelle Dorfbesuche und geführte Buschwanderungen erleben.

Welterbe seit

2017

Lage

südliche Kalahari

Zu besichtigen

  • der einzigartige Lebensstil der Khomani
  • die traditionellen Dörfer der Khomani

2. Die schönsten Naturerbestätten in Südafrika

2.1 iSimangaliso-Wetland-Park

Der iSimangaliso-Wetland-Park ist ein unglaubliches Naturparadies, das sich aus insgesamt acht Ökosystemen zusammensetzt und vor Leben nur so sprudelt. Er wurde im Jahr 1999 von der UNESCO zum Welterbe erklärt, um die einmaligen Ökosysteme & die Vielfalt an Wildtieren zu schützen (darunter die berühmten Karett- und Lederrücken-Meeresschildkröten).

Übrigens ist hier von Pirschfahrten und Kajaksafaris bis hin zu Tauchen und Vogelbeobachtung für jeden Naturliebhaber etwas dabei!

Welterbe seit

1999

Lage

KwaZulu-Natal

Was Dich erwartet

  • 3.280 km² großes Areal
  • Savanne, Seen, Sümpfe, Dünen, Strände, uvm.
  • Größte Flusspferd- & Krokodilbestände Südafrikas
  • Seltene Tierarten, wie bspw. die Karett-Schildkröten

2.2 Cape Floral Schutzgebiete

Das gigantische Cape Floral Naturschutzgebiet ist ein Hotspot der Biodiversität. Es umfasst acht Schutzgebiete (siehe Tabelle) und obwohl diese nur etwa 0,5 % der Fläche des afrikanischen Kontinets ausmachen, gedeihen hier über 20.000 Arten und somit knapp 20 % aller Pflanzenarten Afrikas. Etwa 20 % davon sind endemisch, d.h. es gibt sie nirgendwo sonst auf der Welt. Definitiv schützenswert!

Welterbe seit

2004

Lage

Von der Cederberg Wilderness Area bis zum Kap der Guten Hoffnung

Schutzgebiete der Cape Floral Region

  • Table-Mountain-Nationalpark
  • Cederberg Wilderness Area
  • Groot Winterhoek Wilderness Area
  • Boland Mountain Complex
  • De Hoop Nature Reserve
  • Boosmansbos Nature Reserve
  • Swartberg Complex
  • Baviaanskloof Mega-Reserve

2.3 Vredefort-Krater

Vredefort Krater in Südafrika

Vredefort Krater in Südafrika

Der Vredefort-Krater in Südafrika ist einer der größten Einschlagskrater weltweit und wurde vor etwa 2 Milliarden Jahren durch einen gigantischen Asteroiden-Einschlag verursacht - ein Ereignis, das Klima, Lebensbedingungen & Evolution auf unserer Erde nachhaltig beeinflusste. Aufgrund seiner Dimensionen wurde er im Jahr 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Neben seiner Größe beeindruckt der Krater auch mit einer überwältigenden Tier- und Pflanzenwelt - diese bildet einen fantastischen Naturschauplatz. 

Welterbe seit

seit 2005

Lage

120 km südwestlich von Johannesburg

Zu besichtigen

  • Krater von 320 km Länge und 180 km Breite
  • Überwältigende Tier- und Pflanzenwelt

2.4 Barberton Makhonjwa-Berge

Barberton-Makhonjwa Berge in Südafrika

Barberton-Makhonjwa Berge in Südafrika

Eine gewaltige Naturerbestätte, die von der UNESCO im Jahr 2018 unter Schutz gestellt wurde, sind die Barberton Makhonjwa-Berge. Diese bestehen aus vulkanischen und sedimentären Gesteinen, die zu den ältesten der Welt gehören. Sie entstanden vor  etwa 3,5 Milliarden Jahren, als sich die ersten Kontinente herausbildeten!

Welterbe seit

2018

Lage

Provinz Mpumalanga (Nordosten Südafrikas)

Zu besichtigen

  • eines der ältesten geologischen Gebirge der Welt
  • verschiedene Formen des Vulkanismus

3. Die Weltkultur- & naturerben Südafrikas

3.1 Maloti-Drakensberg-Park

 

Der Maloti-Drakensberg-Park besteht aus dem uKhalamba-Drakensberg-Nationalpark in Südafrika und dem Sehlathebe-Nationalpark in Lesotho. Er wurde aufgrund seiner atemberaubenden natürlichen Schönheit, seiner Sammlung von Felsmalereien und seines Artenreichtums zum UNESCO-Welterbe erklärt. Die Berglandschaft des Parks bietet Lebensraum für eine Reihe von seltenen Pflanzen- & Tierarten und ist ein Paradies für Vogelbeobachter.

Welterbe seit

2000

Lage

Drakensberge in KwaZulu-Natal

Zu besichtigen

  • 2493 km² großer Park (davon 65 km² in Lesotho)
  • endemische und seltene Pflanzen- und Tierarten
  • atemberaubende Berglandschaft

Neugierig auf Südafrikas UNESCO-Welterbestätten?

Ob nun die Barberton Makhonjwa-Berge mit ihren vulkanischen Gesteinen, die verschiedenen Nationalparks mit ihrer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt oder die vielen kulturellen Highlights - Südafrika wartet mit beeindruckenden UNESCO-Welterbestätten auf!

Lass Dich von unseren lokalen Experten kostenlos & unverbindlich beraten und Dir Deine individuelle Reise zusammenstellen!

Die Vorteile von WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise direkt mit lokalen Reiseexperten
  • Die Erstellung des Angebotes erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter
  • Zeitgemäß & fair reisen, denn durch deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung in Südafrika

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben