Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Safari im Jeep im Kruger Nationalpark

Südafrika | Inspiration

Krüger Nationalpark: Wissenswertes für Dein Safari Abenteuer

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Krüger Nationalpark - unterwegs im größten Naturschutzgebiet Südafrikas. Du willst den Big Five im Krüger ganz nahekommen, hast aber noch einige Fragen? Hier findest Du die Antworten.

Interessante Daten und Fakten zum Krüger Nationalpark

Größe:

Rund 20.000 Quadratkilometer

Lage:

Im Nordosten Südafrikas

Beste Reisezeit:

Juni bis September

Arten von Tieren:

Rund 147 Arten von Säugetieren, 500 Vogelarten und 114 Reptilienarten

Klima:

Von Juni bis September ist es mild und trocken
Von Oktober bis Januar herrscht Regenzeit
Von Dezember bis März kann es sehr heiß werden und es besteht erhöhtes Malariarisiko

Wie und wo kann man im Krüger Nationalpark übernachten?

In und um den Krüger Nationalpark gibt es eine Vielzahl an Unterkunftsmöglichkeiten. Von Guesthouses über B&B, Lodges bis zu Luxuslodges und Hotels. Die Auswahl ist groß, aber die Unterkünfte im Regelfall auch gut belegt. Früh buchen lohnt sich hier!

Wie viele Tage soll man im Krüger Nationalpark einplanen?

Unsere Experten empfehlen eine Aufenthaltsdauer von mindestens 3 Tagen. So sind die Chancen auf möglichst viele Tiersichtungen am besten und Du bekommst einen guten Überblick. Falls Du mehr Zeit hast kannst Du verschiedene Lodges ausprobieren und die Vielfalt der Vegetation besser kennenlernen.

Wie bewegt man sich im Park fort? Wie kommt man zu den Tieren?

Den Krüger Nationalpark kannst Du auch als Selbstfahrer im eigenen Mietwagen erkunden. Eintritt nach Entrichtung der Eintrittsgebühr für jeden möglich. Unsere Experten empfehlen jedoch Jeep-Safaris mit geschulten Rangern, da man sich im großen Park auch schon mal verfahren kann. Die Ranger kennen den Park in und auswendig und führen Dich auch zu den Tieren die Du als Selbstfahrer nur mit viel Glück findest.

Wie gut sind die Straßen & das Straßennetz im Nationalpark?

Die Hauptstraßen zwischen den größten Camps im Krüger Nationalpark sind asphaltiert. Ansonsten bewegt man sich auf Schotterpisten fort, wobei manche für Selbstfahrer jedoch gesperrt sind. Das Straßennetz ist gut ausgebaut, aber Du solltest trotzdem genügend Zeit einplanen. Denn Achtung: mehr als 50 km/h sind im Krüger Nationalpark nicht erlaubt!

Wie wahrscheinlich ist es die Big Five zu sichten?

Der Krüger ist nicht umsonst der größte und bekannteste Nationalpark Südafrikas. Der Artenreichtum den Du hier finden kannst, ist kaum zu toppen. Hier ist die Wahrscheinlichkeit den Big Five nahe zu kommen sehr groß, aber kann nicht garantiert werden. Mit genügend Zeit, einem erfahrenen Ranger und gutem Fahrzeug kann der Sichtung, aber so gut wie nichts mehr im Wege stehen.

Welche Jahreszeit ist am besten für Tiersichtungen?

Tiersichtungen sind im Krüger das ganze Jahr über möglich. Die beste Tierbeobachtung und Reisezeit ist jedoch Ende Winter, da es hier sehr trocken ist und sich die Tiere an den wenigen Wasserstellen versammeln. 

Was sollte man auf Safari im Krüger Nationalpark beachten?

Diese Regeln gelten nicht nur im Krüger Nationalpark, sondern generell für Safaris:

  • Tiere keinesfalls füttern, ihnen hinterherjagen oder sie belästigen!
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten!
  • Das Fahrzeug nicht verlassen!
  • Handy lautlos schalten!
  • Abstand halten, wenn Tiere den Weg kreuzen!

Wie gefährlich ist eine Safari im Krüger Nationalpark?

Der Krüger Nationalpark liegt in einem Malaria-Risikogebiet, genauso wie die angrenzenden Reservate. Das klingt jedoch gefährlicher als es ist. Die Lodges der Region sind alle dementsprechend mit Moskitonetzen ausgestattet. Vor der Reise solltest Du dennoch einen Arzt aufsuchen, um Dich vorbeugend beraten zu lassen. Mit der richtigen Beratung und dem richtigen Verhalten kann der Reise nichts mehr im Wege stehen.

Unsere Vorteile für Dich bei WeDesignTrips
  • Lokale Experten: Plane Deine Reise gemeinsam mit lokalen Experten direkt vor Ort
  • Maßgeschneidert: Bei WeDesignTrips gleicht keine Reise der anderen, denn sie wird an Deine Wünsche angepasst
  • Kontakt vor Ort: Auch während Deiner Reise stehen Dir unsere lokalen Experten mit Rat und Tat zur Seite
  • Nachhaltigkeit: Durch Deine Buchung über WeDesignTrips profitiert die lokale Bevölkerung in Südafrika
  • Sicherheit: Deine Reise ist durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter abgesichert

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben