Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Nashörner im Chitwan Nationalpark

Der ultimative Safari-Guide: Das solltest Du über Safaris in Nepal unbedingt wissen

Das Land der höchsten Berge der Welt, kann nicht nur mit seinen sagenhaften Höhen überzeugen. Viele Tiere lieben es in den tropischen Wäldern Nepals -  Die perfekte Voraussetzung für Dein Safari-Abenteuer in Nepal! Unsere lokalen Experten beantworten Dir das Was, Wo, Wie und Wann der nepalesischen Safaris. 

Erlebe Nepal

Erlebe Nepal ganz nach Deinen Wünschen

  • Maßgeschneidert
  • Kompetente Beratung
  • Kostenlos & Individuell

Reiseplanung starten

Das kannst Du bei Deiner Safari in Nepal erleben

Reisende auf Elefant

Reisende auf Elefant

Eine Safari in Nepal kann Dir einiges bieten und kann auf jedenfall mit dem Angebot in Südafrika oder Namibia mithalten. 

  • Reite am Elefanten-Rücken durch den Dschungel 
  • Starte Deine Abenteuer-Fahrt mit dem 4-WD-Jeep durch den Dschungel 
  • Spring über Deinen Schatten und trau Dich auf zwei Beinen bei einer Walking-Safari mitten ins Dschungel-Getümmel 
  • Stürze Dich in ein Rafting-Abenteuer oder erlebe eine gemütliche Bootsfahrt umgeben von Dschungel 
  • Erlebe Nepals Tierwelt hautnah: Beobachte exotische Vögel in idyllischen Kulissen & schau den verspielten Elefanten beim plantschen im Wasser zu 
  • Übernachte in ruhig gelegenen Dschungel-Lodges  
  • Lass' Dich von der sattgrünen tropischen Kulisse in den Bann ziehen 
  • Lerne mehr über Nepals Flora & Fauna: Lass' Dich von einem einheimischen Guide in deutscher Sprache durch die Besonderheiten in Tier- & Pflanzenwelt führen  

Tierische Highlights – Welche Tiere kannst Du entdecken?

Ein seltener Schneeleopard in Nepal

Ein seltener Schneeleopard in Nepal

In Nepal unterscheiden sich die Tiersichtungen zwischen Dschungel und den Hochregionen. Damit Du Dich besser entscheiden kannst, haben wir Dir die Tierhighlights beider Regionen aufgeführt: 

Im Dschungel 

  • Den gefährlichen Bengalen Tiger oder auch Königstiger genannt 
  • Respekteinflößende Panzer-Nashörner 
  • Verspielte Elefanten 
  • Muntere Affen 
  • Große Krokodile 
  • Bunte Vögel 

In den Hochregionen 

  • Den anmutigen Schneeleoparden 
  • Fluffige Hasen 
  • Kleine Panda-Bären und Schwarzbären 
  • Moschushirsche 
  • Himalaya-Tahre 
  • Himalaya-Murmeltiere und viele mehr 

Die Top 3 Safaris in Nepal

1. Safari im Chitwan

Nashörner im Chitwan Nationalpark

Nashörner im Chitwan Nationalpark

Der Chitwan Nationalpark ist das älteste Naturschutzgebiet in Nepal und ist Dschungel pur. Es liegt im Terai als südliches Vorgebiet des Himalayas. Hier kannst Du vor allem ein breites Spektrum an wilden Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum sichten.

Vegetation

Überwiegend Salbäume, auch Kiefern, Schlingpflanzen und Busch bis offenes Grasland

Aktivitäten

Rafting am Narayani Fluss umgeben von Krokodilen und Zugvögeln 

Safari-Typ

Safari im Dschungel

Beste Zeit

Oktober bis April 

2. Safari im Bardia

Zwei Tiger im Bardia Nationalpark, Nepal

Zwei Tiger im Bardia Nationalpark, Nepal

Der Bardia Nationalpark ist dicht an der Grenze zu Indien gelegen, im Westen Nepals. Die etwas abgeschiedene Lage ist mitunter Grund für seine Unberührtheit. Auch von Umwelteinflüssen ist der Park weitestgehend verschont. Du kannst hier in traumhafter Wildnis seltene Tiere ganz nah beobachten: Von Ganges-Delfinen, die sich in den Flüssen tummeln, über Sumpfkrokodile, bis hin zu seltenen Tigern.

Vegetation

 von offenem Grasland, über Savanne bis Auwald, viel Salbäume

Besonderheit

Heimat vieler bedrohter Tierarten, wie auch des Bengalen Tigers 

Safari-Typ

Safari im Dschungel 

Beste Zeit

Oktober bis April 

3. Safari im Sagarmatha

Der Sagarmatha Nationalpark, Nepal

Der Sagarmatha Nationalpark, Nepal

Safari in kühlen Höhen: Der Sagarmatha Nationalpark in Nepal ist UNESCO Weltnaturerbe und der höchst gelegene Nationalpark der Welt. Der tiefste Punkt des Parks ist auf einer Höhe von 3000 m über dem Meeresspiegel gelegen. 

Vegetation

Hochland, nur wenig Bewaldung mit Tanne, Wacholder, Birken und Rhododendron 

Besonderheit

Heimat des scheuen Schneeleoparden 

Safari-Typ

Safari im Kühlen bis zu Schnee und Eis

Beste Zeit

Oktober bis April 

Packliste – Was du unbedingt mitnehmen solltest

Elefantenfütterung im Chitwan Nationalpark

Elefantenfütterung im Chitwan Nationalpark

Um der Tierwelt in freier Wildbahn begegnen zu können, braucht es neben einem Händchen für die richtigen Spots, auch etwas Glück, Geduld & Geschick.  Der richtige Abstand zum Tier, damit nichts passiert, kann ja noch Größe und Temperament des Exemplars variieren. Damit Du in jedem Fall gewappnet bist, empfiehlt es sich folgendes mitzubringen: 

 

  1. Gute Kamera,

    die auch in eine etwas weitere Entfernung noch etwas ablichten kann.

  2. Fernglas,

    in guter Qualität, damit Du auch etwas Entfernteres entdecken kannst.

  3. Sonnencreme & Kopfbedeckung,

    denn ein Safari-Ausflug kann schon mal länger dauern und der Ort mit der besten Sicht auf die Tierwelt befindet sich auch nicht selten in der prallen Sonne.

  4. Wind- und Wetterschutz,

    denn entweder der Fahrwind kann kühl sein, oder auch für einen Wetterumschwung bist Du dann bereit.

  5. Gutes Schuhwerk,

    denn das Gelände kann schon mal unwegsam sein.

  6. Rucksack,

    damit Du Kamera und Co. gut transportieren kannst.

  7. Wasser,

    damit auch Dein Durst während der Safari gestillt ist.

Gut zu wissen – Tipps & Infos

Safari auf dem Rücken eines Elefanten, Nepal

Safari auf dem Rücken eines Elefanten, Nepal

Tipp 1: Hör' auf Deine Blase und gib rechtzeitig Bescheid

Eine Safari-Tour kann einige Stunden in Anspruch nehmen und im Dschungel wird es in der Regel keine Toiletten geben. Geh möglichst vorher auf die Toilette oder frag in dringenden Fällen rechtzeitig Deinen Guide, damit er genug Zeit hat einen sicheren Ort zu finden an dem ein Gang zur „Freiluft-Toilette“ möglich ist

Tipp 2: Frag' lieber nach bevor Du Essen mit auf die Safari bringst

Am besten klärst Du Details für Deine individuelle Tour, dann noch mit Deinem Guide vor Ort noch vor dem Safari-Start ab, damit Du alles Nötige mitbringst und Missverständnisse vorbeugst. Fraglich sind nämlich etwa Essen, wie intensiv duftende Müsliriegel oder andere Snacks. Da manche Tiere einen wahnsinnig ausgeprägten Geruchssinn haben, könnte es Dich und andere gefährden. 

Tipp 3: Sei respektvoll mit der Natur- und Tierwelt

Leider sind einige Arten von Tieren in Nepal vom Aussterben bedroht. Darunter der wunderschöne Schneeleopard, der sich im Sagarmatha Nationalpark angesiedelt hat. Die Nepalesen sind daher besonders darauf bedacht ein Aussterben zu verhindern und ihre einzigartige Flora und Fauna zu schützen. Gehe daher auch Du mit dem nötigen Respekt mit der fremden Tierwelt und Landschaft um!  

Das Safari-Fieber hat Dich gepackt?

Nepal bietet Dir ein breites Angebot an abenteuerlichen Safaris. Plane jetzt gemeinsam mit Unseren Experten Deine perfekte Safari-Reise nach Nepal – maßgeschneidert & individuell an Deine Wünsche angepasst!

Erlebe Nepal ganz nach Deinen Wünschen!

Unser intelligenter Reiseplaner Kiran hilft Dir das passende für Dich zu finden.

Schnell, einfach & unverbindlich.