Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Kapuzineraffen im Amazonas Regenwald

Kolumbien | Inspiration

Ab in eines der artenreichsten Länder der Welt: Tipps für eine Safari in Kolumbien

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Rund dreiviertel des Landes werden vom Amazonas Regenwald bedeckt und so finden sich in Kolumbien rund 10 % der uns bekannten Arten. Vor allem Vogelliebhaber sollten Kolumbien einen Besuch abstatten, denn nirgendwo sonst wirst Du auf eine solche Vielfalt stoßen. Außerdem sind rund 18 % der Tiere Kolumbiens endemisch und nur hier zu finden. Unsere lokalen Experten zeigen Dir, welche Safaris das Land so besonders machen und auf welche Tiere Du treffen kannst.

Überblick zur Tierwelt in Kolumbien

Vogelarten

1.821

Amphibienarten

623

Säugetierarten

467

Reptilien

518

Fische

3.200

Rund 18 % der angeführten Tiere sind dabei endemisch und nur in Kolumbien zu finden.

Die besten Safaritouren in Kolumbien

Um alles unter einen Hut zu bringen, wird wohl eine Reise nach Kolumbien nicht ausreichen, denn die einzigartige Tierwelt hält so einiges bereit. Diese sechs Safaritouren zählen unter anderem zu den aufregendsten des Landes.

Diese Routen könnten Dir gefallen:

Reiseidee Anpassbar · Kolumbien

10 Tage · Jan-Dez · Teilweise Geführt · ab 2171€

Reiseidee Anpassbar · Kolumbien

17 Tage · Array · Privat Geführt · ab 3585€

Reiseidee Anpassbar · Kolumbien

21 Tage · Jan-Dez · Teilweise Geführt · ab 3469€

Los Llanos

Die weiten Ebenen von Llanos sind unter Touristen noch wenig bekannt und so kannst Du das Land der kolumbianischen Cowboys in aller Ruhe erkunden.

Die schier unendlich wirkenden Savannen bringen eine unglaubliche Artenvielfalt hervor und die dort ansässigen Cowboys haben ihre ganz speziellen Traditionen. So ist nicht nur die Natur ein absolutes Highlight der Region, auch in Sachen Kultur kommst Du hier mit Tänzen und Kulinarik voll auf Deine Kosten.

Tierwelt

Capybara, Ameisenbär, Jaguar, Puma, Anakonda, Affen, Schildkröten uvm.

Top Plätze in Los Llanos

La Macarena Nationalpark
Villavicencio
Tuparro Nationalpark

Besonderheit

  • Nur wenige Touristen verirren sich in diese Region
  • Die Cowboys mit ihren ganz eigenen Traditionen
  • Entwickelt sich zu einem Ökotourismus-Reiseziel

Weitere Aktivitäten

  • Reiten
  • Boot fahren
  • Wunderschöne Sonnenuntergänge
  • Besuch einer traditionellen Farm
Landschaft in den Llanos Kolumbiens

Landschaft in den Llanos Kolumbiens

El Chocó

Auch wenn die Pazifikküste für viele Reisende nicht gerade an erster Stelle steht, so sollten sich Tierliebhaber auf jeden Fall nach Chocó begeben. Vor allem zwischen Juni und Oktober, wenn zahlreiche Buckelwale in den warmen Wässern zum Kalben ankommen. Die riesigen Geschöpfe zu beobachten, wie sie anmutig durch das Meer gleiten, ist wohl eines der beeindruckendsten Erlebnisse in Kolumbien. Außerdem ist Chocó ein beliebter Spot zur Eiablage für Meeresschildkröten.

  • Reise zwischen Juni und Oktober nach El Chocó, um die zahlreichen Buckelwale zu begrüßen
  • Beobachte die faszinierenden Tiere, wie sie durch das Wasser gleiten und mit ihren Flossen auf die Wasseroberfläche schlagen
  • Lasse Dir eine Tour zu den Meeresschildkröten nicht entgehen
  • Übernachte in einer der wunderschönen Eco-Lodges der Region
Buckelwal nahe El Valle in Kolumbien

Buckelwal nahe El Valle in Kolumbien

Tayrona Nationalpark

Der Tayrona Nationalpark überzeugt nicht nur mit seinen Bilderbuchlandschaften bestehend aus feinsten Sandstränden, klarem Wasser und buntem Regenwald, sondern auch mit einer unglaublichen Artenvielfalt. So finden sich hier rund 300 verschiedene Vogelarten und weitere 100 andere Tiere. Der Park umfasst neben den 12.000 ha Land auch 3.000 ha des Ozeans.

Fläche

12.000 ha Land und 3.000 ha Ozean

Landschaft

Sandstrände
Kristallklares Wasser
Korallenriffe
Regenwald

Tierwelt

Lisztaffe, Krokodil, Jaguar, Adler, Papagei uvm.

Eintrittspreis

ca. € 15,00

Aktivitäten

  • Wanderung oder Reittour durch den Park
  • Entspannen an Traumstränden
  • Die Unterwasserwelt beim Schnorcheln entdecken
See im Tayrona Nationalpark in Kolumbien

See im Tayrona Nationalpark in Kolumbien

Amazonas Regenwald

Der Amazonas Regenwald weißt die höchste Biodiversität unserer Erde auf und umfasst rund dreiviertel der Landesfläche Kolumbiens. Keine Überraschung also, dass es hier so einiges zu entdecken gibt. Egal ob zu Land oder im Wasser der Amazonas hält was er verspricht. Der beste Ausgangspunkt für Dein Amazonas-Abenteuer ist die Stadt Leticia – von hier erreichst Du zahlreiche Eco-Lodges und Touren in den Regenwald.

Regenwaldfläche

439.737 km²

Anteil des Regenwaldes im Land

38,61 %

Bester Ausgangspunkt

Leticia

Amazonas Regenwald in Kolumbien

Amazonas Regenwald in Kolumbien

Chingaza Nationalpark

Kolumbien ist die Nummer eins, wenn es um Vogelbeobachtungen geht, denn hier findest Du rund 1.900 verschiedene Arten. Der Chingaza Nationalpark ist dafür der perfekte Ort und ist nur rund 2 Stunden von Bogotá entfernt. Neben dem Andenkondor kannst du hier auf den Caucaguan, den Braunbrustsittich, den Grünbart Helmkolibri und viele weitere stoßen. Ein farbenfroher Anblick, der Dich garantiert ins Staunen versetzt.

Neben den zahlreichen Vögeln befinden sich noch weitere Wildtiere in dem Park, wie der Brillenbär, Tapir, Puma und Affen. Außerdem ist der Park landschaftlich ein absolutes Highlight, denn mit dem Höhenunterschied von 800 bis 4.020 m ist hier von wunderschönen Seen zu schroffen Gebirgszügen alles mit dabei.

Fläche

76.600 ha

Höhe

800 bis 4.020 m

Lage

Östliche Kordillere der Anden

Pflanzen

1.003 verschiedene Arten

Tiere

Andenkondor, Andenklippenvogel, Brillenbär, Bergtapir, Bergpaka, Puma uvm.

See im Chingaza Nationalpark in Kolumbien

See im Chingaza Nationalpark in Kolumbien

Malpelo Insel

Das Naturreservat mit einer Fläche von rund 2,5 km² ist ein Muss für alle Tauchfans, denn hier findet man eine der größten Haipopulationen. Denn neben Hammerhaien trifft man auch auf Seidenhaihe oder Sandtigerhaie.

Lage

500 km westlich der Küste

Fläche

2,5 km²

Erreichbarkeit

Per Boot von Buenaventura. Allerdings benötigt man eine Erlaubnis für das Naturreservat.

Besonderheit

Eine der größten Hammerhaipopulationen und UNESCO Weltnaturerbe.

Unterwasserwelt von Malpelo in Kolumbien

Unterwasserwelt von Malpelo in Kolumbien

Einige der faszinierendsten Tiere Kolumbiens

Wie bereits erwähnt finden sich in Kolumbien rund 10 % der uns bekannten Arten. Zu den beeindruckendsten Tieren zählen:

Der pinke Flussdelfin

Die pinken Flussdelfine finden sich im Amazonas Regenwald und bieten mit ihrer langen Schnauze, dem runden Kopf und der außergewöhnlichen Farbe einen ganz besonderen Anblick.

Pinker Flussdelfin im Amazonas von Kolumbien

Pinker Flussdelfin im Amazonas von Kolumbien

Der Lisztaffe

Dieser lustige Affe, der eine Art Vokuhila trägt, ist in Kolumbien endemisch und somit nur hier zu finden. Auch wenn sie sehr selten vorkommen, hast Du im Tayrona Nationalpark gute Chancen diese Frechdachse zu beobachten.

Lisztaffe in Kolumbien

Lisztaffe in Kolumbien

Das Orinoko-Krokodil

Das Orinoko-Krokodil zählt zu den größten Krokodilen der Welt und kann bis zu sechs Meter lang werden. Leider ist das Krokodil vom Aussterben bedroht und somit ist es eher unwahrscheinlich, dass man das Krokodil in freier Wildbahn antrifft. Im Wisirare Park gibt es allerdings eine Aufzuchtstation, um die Population wieder zu erhöhen.

Orinoko-Krokodil in Kolumbien

Orinoko-Krokodil in Kolumbien

Der Jaguar

Kolumbien weißt eine sehr hohe Population an Jaguaren auf, allerdings sind die scheuen und eleganten Wildkatzen nur sehr schwer zu sichten. Am besten nimmst Du Dir im Tayrona Nationalpark oder dem Amazonas einen Guide, so erhöhen sich Deine Chancen um ein vielfaches, dennoch kannst Du Dich als sehr glücklich schätzen, wenn Dir die Großkatze vor die Linse läuft.

Jaguar im Amazonas Regenwald Kolumbiens

Jaguar im Amazonas Regenwald Kolumbiens

Der Giftpfeilfrosch

Mit der größten Anzahl an Amphibienarten, hast Du in Kolumbien gute Chancen Frösche zu sichten, allerdings nicht nur irgendwelche Frösche, denn Kolumbien ist das zu Hause von den giftigsten und buntesten Fröschen unserer Erde. Vor allem der Goldene Giftpfeilfrosch ist ein absoluter Hingucker und meist an der Pazifikküste zu finden.

Giftpfeilfrosch im Amazonas Regenwald Kolumbiens

Giftpfeilfrosch im Amazonas Regenwald Kolumbiens

Der Brillenbär

Der einzige Bär in Südamerika ist auch der letzte überlebende Vertreter der Kurzschnauzenbären und ist vor allem in den Anden und vorgelagerten Gebirgszügen Kolumbiens zu finden. Auch wenn es nur sehr selten vorkommt, dass man einem Brillenbär begegnet, hast Du die besten Chancen im Chingaza Nationalpark.

Brillenbär in Kolumbien

Brillenbär in Kolumbien

Der Andenkondor

Der anmutige Andenkondor ist der größte Flugvogel unserer Erde und ist zugleich der Nationalvogel Kolumbiens. Wenn auch Du den Vogel dabei beobachten möchtest, wie er seine Kreise durch die Lüfte zieht, dann begibst Du Dich am besten in den Chingaza Nationlapark, das Cocora Tal oder in die Sierra Nevada de Santa Marta.

Andenkondor in Kolumbien

Andenkondor in Kolumbien

Der Buckelwal

Die Pazifikküste Kolumbiens zählt zu einen der wichtigsten Fortpflanzungs- und Geburtsstationen der Buckelwale. Vor allem von El Chocó aus hast Du zwischen Juni und Oktober gute Chancen die größten Säugetiere aus nächster Nähe zu betrachten.

Buckelwal nahe der Gorgona Insel in Kolumbien

Buckelwal nahe der Gorgona Insel in Kolumbien

Beste Reisezeit für eine Safari in Kolumbien

Die beste Reisezeit für Kolumbien hängt ganz davon ab, welche Tiere Du sehen möchtest und in welche Gebiete Du verreist.

So kannst Du beispielsweise den Amazonas Regenwald das ganze Jahr über besuchen, denn es ist das ganze Jahr über feucht und heiß und man kann hier höchsten zwischen der regenreichen und noch regenreicheren Saison unterscheiden.

Hier ein Überblick zu den besten Reisezeiten:

Amazonas Regenwald

Ganzjährig

Los Llanos

Ganzjährig
Regenzeit: Mai bis September – Bootstour
Trockenzeit: November bis April – Pick-up-Tour

Walbeobachtung

Junis bis Oktober

Tayrona Nationalpark

Hochsaison: Mitte Dezember bis Mitte Januar & Mitte Juni bis Mitte Juli

Schließung des Parks: Der Park wird meist Ende Januar für einen Monat geschlossen

Bereit für die Wildnis Kolumbiens?

Du möchtest selbst durch den artenreichsten Tropenwald unserer Erde streifen und dabei auf die faszinierendsten Tiere stoßen oder bei entspannenden Stunden am Strand des Tayrona Nationalparks die süßen Äffchen beobachten? Unsere lokalen Experten beraten Dich gerne und stellen gemeinsam mit Dir Deine Reise nach Maß zusammen. So kannst Du Kolumbien ganz nach Deinen Wünschen erleben und dabei noch vom Insiderwissen unserer Experten profitieren!

Warum WeDesignTrips?
  • Plane Deine individuelle Reise gemeinsam mit lokalen Reiseexperten
  • Profitiere von den besten Insidertipps
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Die Angebotslegung erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Reise nachhaltig indem Du mit Deiner Buchung die lokale Bevölkerung in Kolumbien unterstützt
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben