×
WeDesignTrips
Blick auf Antigua und den Vulkan Agua

Guatemala | Inspiration

Das sind die 9 besten Sehenswürdigkeiten in Guatemala

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Mittelamerika besticht durch eine einmalige Kultur, tropischen Dschungel und wunderschöne Küsten. In Guatemala kannst Du all' diese Highlights erleben und in eine fantastische Welt eintauchen. Werde Zeuge der Maya-Kultur, beobachte wilde Tiere, entdecke alte Kolonialstädte oder wandere auf 3.000 m hohe Vulkane. Was genau Du alles sehen solltest und welches die schönsten 9 Sehenswürdigkeiten in Guatemala sind, verraten wir Dir in diesem Beitrag. 

Guatemala im Überblick

Lage

Zentralamerika, grenzt an Mexiko, Belize, Honduras und El Salvador

Hauptstadt

Guatemala-Stadt

Sprache

Spanisch

Währung

Guatemaltekischer Quetzal

1. Guatemala-Stadt - Die Haupstadt

Lage

Südwesten Guatemalas

Das Besondere

Historische Großstadt

Guatemala-Stadt steht nicht bei allen Reisenden auf der Liste, doch die Haupstadt gehört einfach zu einer authentischen Reise dazu. Es handelt sich um eine typische lateinamerikanische Großstadt: Ein bisschen zu laut, zu dreckig und teilweise für Touristen nicht geeignet. Doch zwischen all diesem Chaos befinden sich wunderschöne Viertel, unzählige Cafés und kulturelle Sehenswürdigkeiten, die sich für einen Abstecher lohnen. Die Stadt teilt sich in insgesamt 25 Zonen. Als Tourist solltest Du Dich jedoch auf die sicheren Zonen 1, 4, 10 und 13 - 16 konzentrieren.

Highlights:

  • Altstadtkern mit vielen Kolonialbauten, Kirchen und dem Parque Central
  • Mercado Central: 3-stöckiger Markt mit bunten Souvenirs, Kunsthandwerk, Lebensmitteln und Restaurants
  • Weiße Stadt Cayala zum Flanieren 
  • Abende in den Rooftop-Bars mit Blick auf die Skyline bei Nacht

2. Antigua - Eine bunte Stadt

Lage

30 km von Guatemala-Stadt

Das Besondere

Kleine Kolonialstadt zwischen Vulkanen

Die kleine Stadt Antigua de Guatemala ist das touristische Zentrum des Landes. Zu Kolonialzeiten war sie sogar die Hauptstadt der spanischen Kolonie, diese wurde nach Erdbeben jedoch auf den heutigen Ort verlegt. Die Kolonialarchitektur Antiguas macht die Stadt trotzdem zu einem absoluten Must-See und Highlight auf jeder Guatemala-Reise. In den vielen kleinen, bunten Gassen gibt es zahlreiche Restaurants, Sprachschulen und Kirchen, sodass Dir bei Deinem Aufenthalt sicher nicht langweilig wird. 

Highlights:

  • Gelber Torbogen Arco de Santa Catalina mit Blick auf Vulkane
  • Aussichtspunkt am Cerro de la Cruz
  • Ruinen von Antigua mitten in der Stadt
  • Vulkanwanderungen auf den brodelnden Pacaya oder Acatenango 

3. Semuc Champey - Tropisches Badehighlight

Lage

11 km von Lanquin, Zentralguatemala 

Das Besondere

Naturschutzgebiet mit türkisgrünen Wasserbecken

Zwischen dichtem grünen Wald, in einem schmalen Tal liegt dieses Naturschutzgebiet. Auf deutsch bedeutet der Name in etwa "wo das Wasser sich versteckt", denn der Fluss Cahabón verschwindet hier unter den Wasserbecken und taucht erst am anderen Ende wieder auf. In den türkisgrünen Wasserbecken kannst Du entspannt baden und die Natur genießen oder durch dunkle Höhlen wandern. Wer auf der Suche nach etwas mehr Adrenalin ist, springt vom Wasserfall herunter, probiert Ziplining oder fließt mit dem Tube-Reifen den Fluss hinunter. 

Highlights:

  • Bade in den angenehm kühlen Wasserbecken
  • Wandere zu den Aussichtspunkten für einen atemberaubenden Ausblick
  • Lasse Dir im natürlichen Fisch-Spa die Füße durchkitzeln
  • Springe von der Riesenschaukel in den Fluss

4. Atilán See - Magische Landschaft

Lage

Westliches Hochland

Das Besondere

Großes Seenpanorama zwischen 3 Vulkanen

Als einer der schönsten Seen weltweit zählt der Atilán-See im Hochland Guatemalas. Zu jeder Seite liegt einer der drei Vulkane Tolimán, Atilán und San Pedro. Durch die Länge von 18 Kilometern entsteht ein einzigartiges Panorama umgeben von einer beeindruckenden Flora und Fauna. Am See liegen viele kleine Dörfer, es gibt unberührte Buchten und Strände sowie grüne Wälder. Am besten kommst du hier mit dem Boot voran, um die Dörfer am See zu erkunden. 

Highlights:

  • Panajachel: Der Hauptort ist das beliebteste Ziel am See
  • Wandere auf einen der Vulkangipfel
  • Genieße den Sonnenuntergang am Seeufer
  • Lasse Dir von einem Guide die Tiere im Nationalpark zeigen
  • Bade oder springe von Klippen in den See

5. Tikal - Maya-Stätten im Dschungel

Lage

Nordguatemala

Das Besondere

Antike Maya-Stätte

Eine Reise nach Guatemala ohne den Spuren der Maya zu begegnen ist kaum vorstellbar. Am besten besuchst Du deshalb die Maya-Stadt Tikal im nördlichen Dschungel. Sie ist UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe und durch die Lage im Dschungel absolut magisch. Die Ruinen selbst gehören zu den am besten erforschten Maya-Stätten und werden auf 1.000 Jahre vor Christus datiert. 

Highlights:

  • Mehr als 3.000 Steinbauten
  • Besichtige das Wahrzeichen der Maya-Kultur: Die Pyramide "Großer Jaguar"
  • Erklimme den 70 m hohen Tempel IV & genieße den Ausblick
  • Entdecke die Flora und Fauna im Dschungel

6. Flores - Eine Insel im See

In der nördlichen Region Petén, mitten im See Petén-Itza liegt die Stadt Flores. Sie ist eine pulsierende Stadt mit Einflüssen aus aller Welt und zählt zu den buntesten Städten weltweit. Die Stadt erreichst Du über eine Dammstraße und bist schnell bei wichtigen Sehenswürdigkeiten wie Tikal oder weiteren Maya-Städten. Die Stadt selbst kann zahlreiche Restaurants und Hotels vorweisen und ist bist zur letzten Ecke der Insel verbaut. Das Besondere an diesem Ort ist der Mix an Kulturen mit einem Hauch Aussteiger-Flair. 

Highlights

  • Kaufe Souvenirs in den kleinen Shops
  • Mache Ausflüge in den Dschungel 
  • Probiere Dich durch die guatemaltekische Küche 
  • Genieße den Blick bei Sonnenuntergang

Lage

Nordguatemala, im Petén-Itzá-See

Das Besondere

Multikulti-Hotspot auf der Insel San Andrés 

7. Die lange Pazifikküste - Surfen & Sonne

Lage & Orte

Westküste: El Paredon, Monterrico, Champerico, Iztapa,...

Das Besondere

Wunderschöne Strände & Top Surfspots

Schwarzer Sandstrand, wilde Wellen und überall Bananen Plantagen: Die Pazifikküste Guatemalas ist vielfältig und bietet von Entspannung bis hin zu actionreichen Surfsessions zahlreiche Möglichkeiten. Es gibt kleine entspannte Küstendörfer, in denen Du am Pool entspannen oder Dich mit dem Board in die Wellen stürzen kannst. Daneben kannst Du auch in Strandbungalows in größeren Orten wie Monterrico übernachten und Dich den ganzen Tag durch die unterschiedlichen Restaurants probieren. Zur Schildkröten-Saison kannst Du vielerorts außerdem Schildkrötenbabys auf den ersten Meter Richtung Meer begleiten. Die Temperaturen liegen ganzjährig bei rund 30 °C oder mehr. 

Highlights:

  • Teste Dein Können in diversen Wassersportarten
  • Beobachte bei einer Bootstour Grauwale (Oktober - März) und Delfine 
  • Spaziere entlang der schwarzen Strände
  • Besuche die vielen Beachbars
  • Schildkröten-Schlüpfen und Eiablage von September - Januar

8. Livingston - Karibik pur

Lage

Karibikküste (Im Osten Guatemalas)

Das Besondere

African Vibes in Guatemala 

Der Ort Livingston ist eine ganz eigene Welt in Guatemala. Hier treffen Afrika und Lateinamerika aufeinander und bilden gemeinsam eine lebensfrohe und bunte Stadt. Hier leben drei verschiedene Kulturen: Die afro-karibischen Garífunas, Lations und Indígenas. Der Ort selbst ist stellenweise etwas heruntergekommen, aber das tut seiner Schönheit keinen Abbruch, sondern trägt viel mehr zu dem einzigartigen Karibik-Flair bei. Es gibt leckere einheimische Restaurants mit viel frischem Fisch und gemütliche Beachbars. Die Strände sind zwar nicht ganz so schön wie im benachbarten Belize oder Honduras, aber dafür herrscht hier immer eine gute Stimmung. 

Highlights:

  • Spaziergang über die Hauptstraße entlang kleiner Shops und Restaurants
  • Die zwei Dorfstrände Playa Barique und Playa Capitania
  • Bootsausflug zum Traumstrand Playa Blanca
  • Tanze abends in den Discos am Playa Barique zu afrikanischer Musik 
  • Springe in das Becken des Wasserfalls Siete Altares
  • Kajaktour über den Fluss Rio Dulce, der hier ins Meer mündet

9. Izabal-See - Der größte See Guatemalas

Lage

Osten, am Río Dulce

Das Besondere

Spanische Festung am größten See

Der größte See Guatemalas befindet sich ganz nah an der Karibikküste in etwas abgeschiedener Lage. Dadurch sind hier auch nicht so viele Touristen wie am Atilán See, sondern mehrere Naturschutzgebiete. Die einzige Festung Guatemalas wurde hier von der spanischen Kolonialmacht errichtet, um die vom Rio Dulce kommenden Piraten abzuwehren. Im See selbst leben viele Fische und die vom Aussterben bedrohten Rundschwanzseekühe. 

Highlights:

  • Castillo San Felipe de Lara aus dem 16. Jahrhundert
  • Bootstour über den Rio Dulce
  • Schwimme im See und betrachte die umliegende Natur
  • Vielfältige Tierwelt: Karibik-Seekühe, Pelikane oder bunte Reptilien 

Wann erkundest Du die Sehenswürdigkeiten Guatemalas?

In die rauen Wellen hüpfen, im grünen Dschungel wilde Tiere beobachten oder auf den Spuren der Maya alte Städte besichtigen. In Guatemala sind die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten schier endlos, sodass Du Dir für Deine Reise einen wunderbaren Mix an Highlights zusammenstellen kannst. Am besten lässt Du Dich dafür von unseren lokalen Experten beraten und fängst schon jetzt mit ihnen gemeinsam an, Dein Abenteuer zu Guatemalas schönsten Sehenswürdigkeiten zu planen

Mehr über dieses Thema erfahren:

Die Vorteile von WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise direkt mit lokalen Reiseexperten
  • Die Erstellung des Angebotes erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter
  • Zeitgemäß & fair reisen, denn durch deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung in Guatemala

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben