Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Eine Gruppe von Leuten, die dem Feuerwerk zuschaut

Ecuador | Inspiration

10 Bräuche und Traditionen, die Silvester in Ecuador besonders machen

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Silvester wird fast überall auf der Welt gefeiert und das neue Jahr wird in jedem Land ein bisschen anders begrüßt. In Ecuador ist es eines der größten Feste des Jahres. Nicht umsonst heißt es oft, dass Silvester hier das verrückteste Silvester der Welt ist! Unsere lokalen Experten zeigen Dir, was Dich dort zum Jahreswechsel erwartet.

Feuerwerk über der Kathedrale in Cuenca, Ecuador

Feuerwerk über der Kathedrale in Cuenca, Ecuador

„Silvester ist verrückt! Es ist ein pures Familienfest, nicht wie bei uns, wo alle oft nur mit Freunden feiern. Zu Silvester wird hier einfach alles Alte und Schlechte losgelassen.“

Manuel, 27, studiert und lebt seit 2 Jahren in Quito

1. Das alte Jahr verbrennen

Vor Silvester wirst Du überall auf den Straßen menschengroße Puppen aus Holz und Papier sehen. Diese „ano viejos“ (altes Jahr) oder „munecas“ (Hampelmänner) werden vor Silvester gemeinsam gebastelt. Die Maske, die ihnen anschließend aufgesetzt wird, verkörpert meist berühmte Politiker, Schauspieler oder Sportler.

Manchmal werden sogar Zettel mit schlechten Ereignissen oder Personen des letzten Jahres in den Puppen versteckt. Um Mitternacht werden sie als Symbol des alten Jahres angezündet, um böse Geister zu vertreiben und alles Schlechte aus dem letzten Jahr hinter sich zu lassen.

In Quito findet seit 30 Jahren ein Wettbewerb um die schönste und größte Figur statt. Sowohl Privatpersonen als auch das Bürgermeisteramt oder die Feuerwehr kämpfen bei einer Parade um den Titel für die imposanteste Figur des Jahres.

Die Verbrennung der Viejo-Puppen in Ecuador

Die Verbrennung der Viejo-Puppen in Ecuador

2. Männer, die sich als Witwen verkleiden

Männer mit aufreizender Kleidung und Luftballon-Brüsten liefern einen lustigen Anblick, wenn sie Autos anhalten und Spenden einsammeln. Sie symbolisieren die Witwen der später in der Nacht verbrannten „munecas“.

3. Kinder-Zölle

Ein weiterer Brauch freut alle Kinder des Landes. Am 31. Dezember dürfen sie Schranken errichten, an denen die Erwachsenen dann Wegzölle bezahlen müssen. Am Abend kaufen sich die Kinder hiervon Süßigkeiten für die Silvester-Feier.

4. Gemeinsam!

Feuerwerk in Quito, Ecuador

Feuerwerk in Quito, Ecuador

Silvester wird oft gemeinsam auf öffentlichen Plätzen gefeiert. Nachdem die Puppen verbrannt wurden, kommt hier die ganze Familie zusammen und feiert mit Live-Bands, lauten Partys, Süßigkeiten, Bier und Schnaps. Jung und Alt bleiben hier bis in die Morgenstunden und vergnügen sich bei Tanz, Gesang und lustigen Spielen wie Sack hüpfen.

5. Trauben

Nach Mitternacht isst man traditionell 12 Trauben. Bei jeder Traube, die man sich in den Mund schiebt, darf man sich für einen Monat im nächsten Jahr etwas wünschen. Bei jeder Traube sagt man außerdem „voy a ser feliz“ also „Ich werde glücklich sein.“

6. Gelbe und rote Unterwäsche

Vor Silvester sind die Markt-Stände voll von gelber und roter Unterwäsche, welche dann in der Silvesternacht angezogen wird. Gelbe Unterwäsche soll Glück, Wohlstand und Produktivität für das neue Jahr bringen und rote Unterwäsche bringt Liebe und Leidenschaft. Da fällt die Entscheidung gar nicht so leicht.

7. Kerzen

Bunte Kerze zu Silvester in der Santo Domingo, Quito, Ecuador

Bunte Kerze zu Silvester in der Santo Domingo, Quito, Ecuador

Während das ganze Jahr über weiße Kerzen in den Kirchen Ecuadors angezündet werden, wirst Du dort an Silvester blaue (Frieden), rote (Leidenschaft), gelbe (Reichtum) und orange (Intelligenz) Kerzen finden.

8. Leere Koffer

Um Mitternacht rennen einige Leute mit einem leeren Koffer durch die Straßen. Dies soll gute Reisen und Abenteuer im nächsten Jahr bringen. Wenn Du jetzt noch ein bisschen Bargeld in den Koffer legst, ist Dir Reichtum auf Deinen nächsten Reisen garantiert.

9. Feuerwerk

Auch in Ecuador wird das neue Jahr mit bunten Lichtern und lautem Knall begrüßt. In großen Städten wie Salinas oder Quito schießen riesige Feuerwerke in die Luft, welche von tausenden Menschen bestaunt werden. In kleinen Städten hat jede Familie ihr eigenes kleines Feuerwerk.

10. Nachtschwimmen

Junge Leute in Weiß beim Nachtschwimmen

Junge Leute in Weiß beim Nachtschwimmen

An der Küste zieht man sich traditionell weiß an und watet in den Pazifischen Ozean. Diese Tradition kommt ursprünglich aus Brasilien, wird aber auch in einigen anderen Ländern Südamerikas praktiziert.

Wo feiert es sich am besten?

In Quito erwartet Dich definitiv die Party des Landes! Hier sind Parade, Feuerwerk und Feste am größten, längsten und lautesten. Aber auch in kleinen Städten an der Küste oder in den Anden kannst Du mit gastfreundlichen Einheimischen ein traditionelles Silvester feiern, was Du garantiert nicht vergisst.

Du willst den Jahreswechsel in Ecuador erleben?

Bräuche und Traditionen, die ganz anders als die bei uns zu Hause sind, machen Silvester in Ecuador zu einem unglaublich lustigen und aufregenden Erlebnis. Wenn Du es jetzt kaum abwarten kannst, den Neujahrswechsel im Land der Vielfalt zu verbringen, dann plane mit unseren lokalen Experten Deine perfekten Ecuador-Route für den Jahresabschluss.

Unsere Vorteile bei WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise gemeinsam mit lokalen Reiseexperten in Ecuador und erhalte so die besten Insidertipps
  • Die Angebotserstellung erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Du kannst Dir Deine Reise ganz nach Deinen Wünschen individuell erstellen
  • Reise fair und zeitgemäß, denn durch Deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung vor Ort in Ecuador
  • Deine Reise ist mit uns als europäischer Reiseveranstalter abgesichert

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben