Massgeschneiderte Reisen

Kompetente Beratung

Lokale Reiseexperten

Conor im Norden Argentiniens

Argentinien | Inspiration

Wasserfälle, Wüsten & mehr - das sind die Highlights im Norden Argentiniens

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Schon einmal einen Blick auf die Landkarte geworfen? Argentinien ist mit 3.700 Kilometer Längenausdehnung riesig. Genau aus diesem Grund wird bei einer Reise gerne der Norden oder der Süden als Ziel gewählt.

Was die Highlights im Norden Argentiniens sind und was Du unbedingt erleben solltest, haben unsere Experten hier zusammengetragen.

Iguazu Wasserfälle & Abstecher nach Brasilien

Iguazu Wasserfälle im Norden Argentiniens

Iguazu Wasserfälle im Norden Argentiniens

Die Iguazu Wasserfälle sind unser erstes Highlight im Norden Argentiniens und liegen an der Grenze zu Brasilien. Sie sind mit 60-82 Meter doppelt so hoch wie die Niagarafälle in den USA und breiten sich auf 2,7 Kilometer aus. Und unsere Experten sind sich einig -  am schönsten sind sie von der argentinischen Seite aus. 

Empfohlene Dauer

2 Tage

Wann

Ende November - Anfang Juni

Besonderheit

Du kannst auch einen Tagesausflug nach Brasilien machen. Hier gibt es einen eindrucksvollen Vogelpark.

Insidertipp

Bei Vollmond gibt es eine Tour zum Garganta del Diablo, einem der größten Wasserfälle.

Salta: 3 Highlights in einer Region

Im Nordwesten Argentiniens gilt Salta schon fast als Geheimtipp, weil viele Reisende diesen wunderschönen Fleck auslassen. Argentinier nennen diese Region gerne "La Linda" - also die Schöne.

In dieser Region kannst Du mit Tagesauflügen jedoch zahlreiche Highlights entdecken:

  1. Altstadt von Salta

    Sie gilt als eine der schönsten Kolonialstädte Argentiniens. Besonders empfehlenswert ist der Ausblick auf die Stadt vom Cerro San Bernardo aus, auf welchen Du einfach mit einer Seilbahn hinauffährst. Tipp: Bei der Talstation entdeckst Du noch einen wunderschönen Park.

  2. Quebrada de Cafayate

    Die eindrucksvollen Gesteinsformen tragen geschichtsträchtige Namen: die 3 Kreuze, der Teufelsrachen, der Mönch und mehr. Auf einer Tagestour hast Du die Möglichkeit die Gegend zu erkunden und am Nachmittag einen wunderschönen Sonnenuntergang zu genießen. Weinliebhabern empfehlen wir den Ausflug mit einem Abstecher in den umherliegenden Weingütern zu kombinieren.

  3. Der siebenfarbige Hügel: Jujuy

    Direkt am Rand eines Dorfes liegt eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Norden Argentiniens.  Hier bist Du am besten in den Morgenstunden anzutreffen, denn dann sind die Farben am intensivsten. Außerdem solltest Du hier die äußerst gute regionale Küche ausprobieren.

Cafayate

Calchaqui Valleys in Argentinien

Calchaqui Valleys in Argentinien

Die Valles Calchaquíes sind mehrere Täler, die zusammenhängen. Durchquert werden sie von der bekannten Nationalstraße 40 und zahlreiche Reisende erleben die Höhepunkte der Täler auf dieser Straße:

  • Die Schlucht der Pfeile: Felsen ragen  spitz aus dem Boden und wirken wie die Speerformationen von mittelalterlichen Heeren
  • Puebliots - das sind kleine Dörfer am Rande der Straße, die oftmals nur aus Kirchen, einfachen Häusern & Fußballplätzen bestehen
  • Chilli - im April färben sich die kleinen Dörfer zwischen Molinos & Cachi durch die Ernte der Chilischoten in dunkles Rot

Cachi & der Cardones Nationalpark

Das Schutzgebiet im Nordwesten Argentiniens ist touristisch nicht mit anderen Parks zu vergleichen. Auf Höhen bis zu 5.000 Meter befindet sich ein 65 Tausend Hektar großer Park, der aber weder ein Besucherzentrum noch Wanderwege vorweist. Hingegen gibt es im Los Cardones Nationalpark zahlreiche Kakteen zu bestaunen. Zwischen farbigen Bergen und Steppe werden die Kakteen bis zu 6 Meter hoch und haben eine Lebenszeit von bis zu 300 Jahren.

Kakteen im Cardones Nationalpark, Argentinien

Kakteen im Cardones Nationalpark, Argentinien

Ibera Feuchtgebiet

Auf über 13.000 Quadratkilometer erstreckt sich das Sumpfgebiet Esteros del Iberá und ist somit eines der größten Frischwasserseen des südamerikanischen Kontinents.

Im Nordosten grenzt es an Brasilien  und  Paraguay und wird übersetzt als helles Wasser bezeichnet. Viele behaupten es sei die südamerikanische Variante des Okavango Deltas im Norden von Botswana. Das Naturreservat wird gerne mit dem Boot erkundet und kann ideal mit einem Abstecher  zu den Iguazu Wasserfällen kombiniert werden.

Hier erlebst Du 4000 Pflanzen und Tierarten der argentinische Natur hautnah: das Capybara (Wasserschwein), die Riesenotter, Brüllaffen und mehr.

Tolar Grande

Cono de Arita, Salzebene

Cono de Arita, Salzebene

Rund um Tolar Grande im Norden von Argentinien gibt es viel zu entdecken:

  • Die Wüste des Teufels, Salzseen & Sieben Kurven

    In der Nähe von Salta erstreckt sich eine Wüste, die dem Mars ähnelt. Die Desierto del Diablo beeindruckt mir roten Stein Formationen, riesen Salzseen und einzigartigen Ausichtspunkten wie dem "Sieta Curvas - den sieben Kurven".

  • Ojos de Mar & Cono de Arita

    • Vor Millionen von Jahren formten sich 3 kleine Lagunen in den Salzebenen in der Nähe von Tolar Grande.
    • Die Sealar de Arizaro ist eine der größten Salztonebenen der Welt.
    • In der Mitte der Ebene steht der Cono de Arita: Der schwarz-bunte Kegel sticht in der weißen Salzebene besonders gut hervor und scheint nicht von dieser Welt zu sein.
Ojos de Mar in Nordargentinien

Ojos de Mar in Nordargentinien

Bereit für Dein Argentinien Abenteuer?

Unsere Experten planen Deine maßgeschneiderte Argentinien Reise und solltest Du Dir nicht sicher sein,  wo es in Argentinien hingehen soll,  beraten sie Dich gerne über diese 10 Highlights hinaus.

Die Vorteile von WeDesignTrips
  • Plane Deine Reise direkt mit lokalen Reiseexperten
  • Die Erstellung des Angebotes erfolgt unverbindlich & kostenlos
  • Deine Reise wird zu 100 % maßgeschneidert
  • Absicherung durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter
  • Zeitgemäß & fair reisen, denn durch deine Buchung profitiert die lokale Bevölkerung in Argentinien

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben