×
WeDesignTrips
Schnorcheln in Ägypten im Roten Meer

Ägypten | Inspiration

Tauchen in Ägypten: 6 beste Spots & Infos

Veröffentlicht von

WeDesignTrips

Du begeisterst Dich fürs Tauchen und Schnorcheln? Dann bist Du in Ägypten am Roten Meer, einem der sieben Wundern der Unterwasserwelt, genau richtig. Zahlreiche Korallenriffe, Schiffswracks und eine reiche Artenvielfalt machen das Rote Meer zu einem Paradies für Taucher. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, die bunte Unterwasserwelt lässt Dich in eine ganz andere Welt eintauchen. Hier bekommst Du Infos rund ums Thema Schnorcheln und Tauchen in Ägypten und erfährst mehr über die besten Tauchspots.

Die besten Tauchspots in Ägypten

Egal wo am Roten Meer man sich genau befindet, Tauchen kann man in Ägypten überall sehr gut. Es gibt hunderte bekannte Tauchplätze im Land. Die klare Sicht, angenehme Wassertemperatur und unglaubliche Artenvielfalt begeistern Profis und Anfänger gleichermaßen. Je nach Vorlieben gibt es allerdings ein paar Orte, die man bei der Auswahl seiner Tauchspots genauer betrachten sollte. Im Folgenden stellen wir Dir die schönsten Tauchspots vor.

Sharm El Sheik

Ort

Besonderheit

Sharm el Sheikh

  • Wrack der HMS Thistlegorm (1941 gesunken - 30 m tief)
  • Ras Mohammed Nationalpark
  • Shark Reef & Yolanda Reef
  • Jackson Reef

Wer in Sharm El Sheik Urlaub macht, lernt die komplette Artenvielfalt des Roten Meeres kennen. Besonders beliebt sind hier das Shark Reef und das Yolanda Reef. Zum Schnorcheln eignet sich außerdem der Ras Mohammed Nationalpark (ca. 40 min Bootsfahrt dorthin), wo Du Steilabbrüche und eine geschützte Flora und Fauna vorfindest.

Auch das Jackson Reef ist ein toller Tauchspot. Hier sorgt eine starke Strömung für außergewöhnlichen Nährstoffreichtum, weshalb das Jackson Reef in der Straße von Tiran als eines der schönsten Korallenriffe gilt. Hier gibt es auch viele große Tiere zu bestaunen, wie zum Beispiel den Hammerhai, den Grauhai oder den Gitarrenrochen.

Wer gerne taucht, der kann das Schiffswrack der HMS Thistlegorm in rund 30 m Tiefe bestaunen, das seit 1941 am Grunde des Roten Meeres ruht. Es wurde auf seinem Weg von Glasgow nach Alexandria angegriffen und hatte hauptsächlich Motorräder, Lastwägen und Panzerwagen an Bord, die nun am Grund des Meeres liegen. Wer heute durch das Einschussloch der deutschen Bombe schaut, kann mit etwas Glück einen seltenen Krokodilfisch entdecken.

Mehr über dieses Thema erfahren:

Marsa Alam

Schnorcheln bei Marsa Alam

Schnorcheln bei Marsa Alam

Ort

Besonderheit

Marsa Alam

  • ursprüngliche Riffe auch nahe am Strand
  • Elpinstone
  • Abu Dabbab
  • Deadalus
  • Dolphin House

Das Gebiet rund um Marsa Alam ist bisher weniger vom Tourismus geprägt, weshalb man dort besonders ursprüngliche Riffe vorfindet. Auch die Hausriffe sind unschlagbar schön und direkt vom Hotelstrand aus zu erreichen. Wer beim Schnorcheln gerne auf Delfine treffen möchte, der kann es beim Dolphine House, einem küstennahen Riff versuchen. Dort lebt eine Herde Spinnerdelfine. Es gibt allerdings keine Garantie, diese anzutreffen. 

Zum Tauchen eignet sich ein Ort namens Deadalus. Halte einfach nach einem Leuchtturm Ausschau. Dort kannst Du bei Tieftauchgängen auf Hammerhaie und Fuchshaie treffen. Einen besonderen Anblick bietet der Unterwassergipfel, der mit noch unberührten Korallen bedeckt ist.

Golf von Suez

Taucher am Wrack der Carnatic

Taucher am Wrack der Carnatic

Ort

Besonderheit

Golf von Suez

  • Wrack der Carnatic

Der Passagier- und Postdampfer Carnatic befuhr bis zu ihrem Untergang im Jahr 1869 die Strecke Suez-Bombay und ist eines der ältesten Wracks im Roten Meer. Bei seinem Untergang zerbrach es in zwei Teile. Da das Schiff zu diesem Zeitpunkt Hunderte Weinkisten transportierte ist es auch als "Wrack des Weins" bekannt. Manche Flaschen sind bis heute heilgeblieben. Es liegt etwas fünf Kilometer nördlich der Insel Shadwan im Golf von Suez.

Hurghada

Blick auf Hurghada und die Giftun Inseln

Blick auf Hurghada und die Giftun Inseln

Ort

Besonderheit

Hurghada

  • Giftun Insel
  • El Mina Wrack
  • El Fanadir

Die pulsierende Stadt Hurghada gehört zu den größten touristisch erschlossenen Orten des Landes und bietet einige schöne Orte zum Tauchen und Schnorcheln. Außergewöhnliche Steilwände, Barrakudas und Thunfische findest Du bei den beiden Giftun Inseln. Dort gibt es über 15 Stellen, wo Du farbenfrohe Riffe aus Hart- und Weichkorallen bestaunen kannst. Egal welches Tauchlevel Du hast, die Tauchbedingungen hier sind optimal für Könner und Einsteiger. An Ufernähe findest Du seichtes, ruhiges Wasser, Tauchprofis finden dort Steilhängen und Tunnel, an denen teilweise Strömungen herrschen. 

Auch El Fanadir ist ein beliebter Tauchspot bei Hurghada. Es ist ein langes Korallenriff nördlich des Ortes und besteht aus flachen Lagunen und 25 m tief abfallenden Wänden. Zu den sehenswerten und reichlich vorhandenen Meerestieren zählen Blaupunktrochen, Gelbmaul-Muränen und Süßlippen. Auch Mantas und Hammerhaie sind bei El Fanadir schon gesichtet worden.

Ein weiterer beliebter Tauchspot bei Hurghada ist das etwa 70 m lange El Mina Wrack. Es liegt seit 1970 etwas östlich von Hurghadas Hafen in einer Tiefe zwischen 25 und 32 m. Es ist sehr gut erhalten und in und um das Wrack lassen sich Pyjama-Sternschnecken, Glasfische, schwarze Seeigel und rote Schwämme entdecken.

al-Qusair

Unterwasserwelt beim Schnorcheln im Roten Meer

Unterwasserwelt beim Schnorcheln im Roten Meer

Ort

Besonderheit

al-Qusair

  • Brother Islands
  • Schiffswracks "Aida" und "Numidia"

Auch in al-Qusair gibt es zahlreiche Tauchspots, die ganz bequem vom Strand aus erreichbar sind. Zu weiter entfernten Tauchspots kannst Du mit Booten gelangen. Ein ganz besonders guter Tauchspot bei al-Qusair sind die Brother Islands. Die spektakulären Inseln eignen sich optimal für eine Tauchsafari. Sowohl der „Big Brother“ als auch der „Little Brother“ bieten eine brillante Sicht auf die Korallen – und das kristallklare Wasser macht die Inseln zu einem begehrten Motiv für Unterwasserfotografen. Ganz besondere Highlights der Brother Islands sind die zwei Schiffswracks „Aida“ und „Numidia“.

Dahab

Das berühmte Blue Hole

Das berühmte Blue Hole

Ort

Besonderheit

Dahab

  • Blue Hole

Das Blue Hole ist ein bekannter Tauchspot im kleinen Badeort Dahab im Golf von Akaba. Dank seiner geringen Strömung ist er ein Hotspot fürs Freitauchen. Das große Loch im Riffdach des Küstensaumriffes fällt senkrecht in Tiefen von 70 bis 110 Metern ab und hat einen Durchmesser von 50 bis 65 Meter. Die bunte Artenvielfalt und Korallenriffe am äußeren Steifabfall des Riffs machen es zu einem wahren Paradies. Jedoch ist das Blue Hole auch für die zahlreichen Todesfälle bekannt, die hier stattgefunden haben. Viele Taucher sind hier dem Tiefenrausch zum Opfer gefallen.

Allgemeine Infos zum Tauchen in Ägypten

Beim Tauchen in Ägypten erwartet Dich ganzjährig eine Wassertemperatur von 21°C bis 28°C. Am kühlsten ist die Wassertemperatur von Dezember bis Februar, wo sie zwischen 20 und 22º C liegt. Angenehm warme Wassertemperaturen erwarten Dich zwischen September und November. Das Rote Meer hat außerdem sehr klares Wasser, so kannst Du mit einer Sichtweite von 20 - 50 Metern rechnen. 

Wenn Du bei Deinen Tauchgängen Hammerhaie entdecken willst, fliege am besten zwischen Juni und September nach Ägypten. Walhaie lassen sich am besten zwischen Mai und August beobachten, wobei sie normalerweise zu jeder Jahreszeit gesichtet werden können.

Was die Tauchausrüstung betrifft, so benutzt Du als erfahrener Taucher im Frühjahr oder Herbst am besten einen 5 bis 7 mm starken Nasstauchanzug. Beim Tauchen im Sommer brauchst Du überhaupt keinen Taucheranzug. Im Winter solltest Du einen Halbtrockenanzug oder auch eine zusätzliche Eisweste benutzen. Die Ausrüstung kannst Du auch vor Ort leihen. 

Um in Ägypten zu Tauchen brauchst Du für das Gerätetauchen ein offizielles Tauchbrevet (PADI, SSI, NASE, BSAC, CMAS oder NAUI). Die meisten Tauchspots kann man außerdem nur in Begleitung eines Guides besuchen. An den Hausriffs besteht aber die Möglichkeit, nach 10 bis 20 begleiteten Tauchgängen auch ohne Guide zu tauchen.

Mehr über dieses Thema erfahren:

Bereit für Ägyptens Unterwasserwelt?

Ägypten ist der perfekte Ort, um die Unterwasserwelt zu entdecken. Haben Dir unsere Top Tauch- und Schnorchelspots in Ägypten gefallen? Dann nutze gleich die Gelegenheit und lass' Dir von unseren lokalen Experten Deine individuelle Ägypten-Reiseroute mit all den Tauch- und Schnorchelhighlights sowie kulturellen Sehenwürdigkeiten zusammenstellen. Starte jetzt kostenlos Deine Anfrage und plane Dein Tauchabenteuer! 

Unsere Vorteile für Dich bei WeDesignTrips
  • Lokale Experten: Plane Deine Reise gemeinsam mit lokalen Experten direkt vor Ort
  • Maßgeschneidert: Bei WeDesignTrips gleicht keine Reise der anderen, denn sie wird an Deine Wünsche angepasst
  • Kontakt vor Ort: Auch während Deiner Reise stehen Dir unsere lokalen Experten mit Rat und Tat zur Seite
  • Nachhaltigkeit: Durch Deine Buchung über WeDesignTrips profitiert die lokale Bevölkerung in Ägypten
  • Sicherheit: Deine Reise ist durch WeDesignTrips als europäischen Reiseveranstalter abgesichert

Basierend auf Deinen Interessen

Aktuelle Suchen

Zurück nach oben