Inspiration & Reisetipps

UNESCO Weltkulturerbe: 8 Orte die absolut eine Reise wert sind

Von Machu Picchu bis zur Chinesischen Mauer – Die UNESCO zählt mittlerweile über 1000 Stätten weltweit, die unter ihrem Schutz stehen. Ihre Gemeinsamkeit: Sie sind Zeugnisse vergangener Kulturen, professionellen Handwerks & puren Größenwahnsinns. Grund genug, diese für die Nachwelt zu erhalten. Für welche der über 1.000 Stätten es sich lohnt um die halbe Welt zu reisen, erfährst Du hier.

Veröffentlicht von WeDesignTrips | Mai 2017


Beeindruckende Zeugnisse vergangener Kulturen

Machu Picchu, Peru

Die wohl bekannteste Inkastätte liegt ein wenig versteckt am Rücken des Andeszuges in Peru. Mehrere Trekkingrouten führen dorthin und machen den Besuch der Ruinenstadt zu einem äußerst naturverbundenen Erlebnis.

 

Petra, Jordanien

Die ehemalige Hauptstadt der Nabatäer erlangte als Handelsdrehscheibe zwischen Ost und West Rang und Namen. Das mehr als 2000 Jahre alte Schatzhaus zeugt vom Reichtum, der einst dort herrschte. 

 

Angkor Wat
Preah Khan Tempel
Ficus Stangulosa bei Angkor Wat

Angkor Wat, Kambodscha

Unter Wurzeln und Flechten treten feinteilige Reliefs und symmetrische Architektur eines Bauwerks zu Tage, das einst das kulturelle Zentrum der Khmer war. Der gewaltige Tempelkomplex im Norden Kambodschas wird auch als 8. Weltwunder bezeichnet.

 

Chinesische Mauer, China

Sie ist zwar das größte Bauwerk der Welt, vom Mond aus aber trotzdem nicht sichtbar. Was das beeindruckende Bild, das die Mauer bietet, aber keinesfalls schmälert. Auch nicht die Tatsache, dass sie schlussendlich gegen die manchurische Übermacht wirkungslos war. 

 

Tal der Tempel Bagan, Myanmar

Zu Glanzzeiten zählte die Region um Bagan etwa 10.000 buddhistische Tempel, Pagoden und Klöster. Heute können immerhin noch rund 2.000 davon bestaunt werden. Für einen optimalen Überblick empfiehlt sich eine Ballonfahrt bei Sonnenaufgang.

 

Kasbah Ait-Ben-Haddou, Marokko

Eines der besten Beispiele für marokkanische Architektur steht in der Provinz Ouarzazate. Die kleine Festungsstadt – auch Kasbah genannt – diente aufgrund ihres eindrucksvollen Anblicks bereits öfters als Filmset. Unter anderem für „Der Gladiator“ und „Die Mumie“. 

 

Shohizinda in Samarkand, Usbekistan

Die Nekropole (Totenstadt) in der usbekischen Stadt Samarkand vereint Baustile vieler Epochen. Seit mehr als 1000 Jahren wird sie kontinuierlich erweitert und renoviert. Das Ergebnis ist ein eindrucksvolles Mosaik der Geschichte, das zurecht unter dem Schutz der UNESCO steht. 

 

Wat Mahathat: Der Buddha im Baum in Ayutthaya
Der Ayutthaya Tempel
Affentempel in Lopburi

Ayutthaya, Thailand

Von der einst größten Stadt der Welt stehen heute nur noch Überreste, nachdem sie von den Burmesen im 17. Jhd. vollkommen niedergebrannt wurde. Einzig die Türme und Klostergebäude, die aus Stein gebaut waren, blieben erhalten. 

 

+ mehr über Thailand erfahren

Lust auf ein kulturelles Abenteuer?

Witterungseinflüsse, die Natur und auch der Mensch setzen dem kulturellen Erbe der Menschheit zu. Wie wertvoll diese Monumente der Geschichte und der Kultur für uns sind erkennt man meist erst dann, wenn man sie in Natura zu sehen bekommt. Horizonterweiternd auf so vielen Ebenen. Lass es Dir nicht entgehen!

 


Weitere Ziele für kulturelle Entdecker

Plane Deine individuelle Reise in eine unserer Top Destinationen