Inspiration & Reisetipps

Kulinarische Reisen: Deine 8 geschmackliche Höhepunkte

Ein Land lernt man erst richtig kennen, wenn man seine Küche kennt. Wo Du auf den Geschmack des Reisens kommst erfährst du hier!

Veröffentlicht von WeDesignTrips | Februar 2017


1.

Die Küche der etwas anderen Art

Gegrillte Kuriositäten Kambodschas

Einen Teller voll mit skurrilen Häppchen wird Dir in Kambodscha serviert: geröstete Insekten neben frittierten Skorpionen. Was für Dich alles andere als normal ist, ist hier Alltag. Die Khmer-Küche hat auf Deiner Kulinarik-Reise so einige unvergessliche Besonderheiten für Dich auf Lager: Käfer, Würmer und Grillen mit Salz, Zucker, Chili und Knoblauch gewürzt im Wok frittiert. Ein Geschmackserlebnis, das Du Dir keinesfalls entgehen lassen solltest! Abseits der Kuriosa der Landesküche sind die Speisen im Land stark von den Nachbarstaaten Thailand und Vietnam geprägt. Lokale Gewürze und Kräuter liefern die landesübliche Schärfe. Wie etwa im Nationalgericht Amok, das aus gebackenem Fisch, Zitronengras, Chili und Kokosnuss besteht.

2.

Zu Gast im Bauch Tokios

Der Tsukiji-Fischmakt

Gleich bei Ankunft versetzt Dich der weltweit größte Markt für Fisch und Meeresfrüchte ins Staunen: der Tsukiji-Fischmarkt - auch Bauch Tokios genannt. Das Angebot an frischer Ware ist überwältigend! Mehr als 2.000 Tonnen Fisch wechseln hier täglich den Besitzer. Wer das geschäftliche Treiben hautnah miterleben will, muss allerdings früh aufstehen: um 3 Uhr morgens wird der frische Fisch angeliefert, um 5 Uhr starten die Fisch-Auktionen und um 11 Uhr schließen die ersten Stände bereits wieder. Dennoch gilt der Markt als Geheimtipp für frisches Sushi. Daher nur zurecht einer unserer local picks! Thunfisch, Tintenfisch, Muscheln und Makrelen – Deinen maritimen Gelüsten sind hier keine Grenzen gesetzt. Ursprüngliche japanische Tradition trifft hier auf modernes Geschehen- und Du mittendrin!

3.

Brutzelnde Lebensfreude

Asado – Grillspezialitäten aus Argentinien

Vom tropischen Norden Argentiniens bis ins eisige Feuerland lieben die Argentinier ihre Festmahlzeit "Asado". Das Wort "asado" bezeichnet im Argentinischen allerdings nicht nur das Gericht bestehend aus Fleischstücken, die auf einem "parrilla" - Grill mit offener Flamme - gegrillt werden. Asado steht auch für das traditionelle Grillen an sich und ein soziales Event mit Freunden und Familie, gutem Wein und guter Zeit. Und genau dies liegt den lebhaften Argentiniern! Kein Wunder also, dass der köstliche Duft von Gegrilltem dabei nahezu den ganzen Tag in der Luft liegt. Du hast keine andere Wahl als Dich Deinen kulinarischen Gelüsten hinzugeben und Dir einen bleibenden Eindruck der köstlichen, argentinischen Küche und dem gastfreundlichen Temperament der Südamerikaner zu verschaffen.

4.

Mit dem Zug zum Tee-Genuss

Die Tee-Region Sri Lanka

Das wohl authentischste und traditionellste Fortbewegungsmittel um in Sri Lanka von A nach B zu gelangen ist der Zug. Obgleich die Fahrten mit der Bahn meist viel Zeit in Anspruch nehmen, bieten sie Dir das ganze Spektrum landschaftlicher Schönheit. Üppig grüne Vegetation, tiefe Schluchten und vor allem: Teeplantagen. Die Strecke zwischen Kandy im Herzen Sri Lankas und Nuwara Eliya im südlicheren Hochland gilt dabei als absolutes Highlight. In Nanu Oya, wenige Kilometer westlich Nuwara Eliyas, erwartet Dich die Gelegenheit eine Teeplantage zu besichtigen. Dabei wirst Du in den Herstellungsprozess des bekannten Ceylon-Tees eingeweiht. Unvergesslicher Genuss in einer der wichtigsten Tee-Exportnationen der Welt - und Du erlebst ihn unverfälscht vor Ort!

5.

Das schwarze Gold

Kaffee-Genuss in Kolumbien

Eine gute Tasse Kaffee ist für viele das Lebenselexier schlechthin. Daher unser Local Pick für Dich: den Genuss des schwarzen Goldes direkt an der Quelle zu erleben. Nämlich in der Zona Cafetera in Kolumbien. In der Anbauregion des kolumbianischen Kaffees, umgeben von den atemberaubenden Anden, hast Du die Möglichkeit selbst bei der Produktion mitzuwirken. Eine einmalige Gelegenheit, die Kaffeegewinnung hautnah und authentisch mitzuerleben. Und selbst mitgeholfen schmeckt der Kaffee gleich noch ein bisschen besser! Als passendes Dessert zum "tinto" - schwarzem Kaffee - wird Dir hier in Kolumbien Milchreis mit Früchten angeboten. Das Nationalgetränk "Aguardiente", ein Schnaps aus Anis und Zuckerrohr, hilft Dir anschließend beim Verdauen.

6.

Bulgur und Halloumi im Beduinenzelt

Zu Tisch in Jordanien

Der höfliche und hilfsbereite Charakter der Jordanier spiegelt sich spätestens dann wider, wenn Reisende wie eigene Gäste empfangen werden. Am Esstisch, der als Sammelpunkt der Familie gilt, zeigt sich die überwältigende Gastfreundschaft und es wird ordentlich aufgetischt: Gemüsedips, Fleischgerichte, Bulgur, Halloumi und natürlich Fladenbrot. Bulgur zählt als Hauptnahrungsmittel des Nahen Ostens und wird durch seine vielseitige Einsetzbarkeit in vielen Speisen Deiner Reise vertreten sein. Halloumi, ein halbfester Käse, gilt hier – in gegrillter Form - als Spezialität und gibt regionalen Köstlichkeiten das gewisse Etwas. Genieße diese Delikatessen gemeinsam mit den Einheimischen im Beduinenzelt – authentischer Hochgenuss vorprogrammiert!

7.

Südasiatische Küche hautnah

Koch-Workshop in Malaysia

Bei Deiner Reise durch West Malaysia kommst Du voll und ganz auf Deine kulinarischen Kosten: Du sammelst unvergessliche und köstliche Erinnerungen bei einem individuellen Kochabenteuer mit lokalen Haubenköchen. Das kulinarische Spektakel findet dabei im Tropical Spice Garden in Penang statt: hier wachsen über 500 verschiedene Pflanzenarten und heimische Gewürze – die zu wichtigen Zutaten Deiner selbst gezauberten Speise werden. Frischer Fisch und frisches Fleisch, Gemüse und Früchte werden zuvor in sogenannten Wet Markets gekauft und dann, gemeinsam mit einem heimischen, professionellen Koch zu einem traditionellen Gericht verarbeitet. Zurecht ein ausgewählter Local Pick! Guten Appetit!

8.

Am „Kap der guten Weine“

Die Weinhauptstadt Südafrikas: Stellenbosch

Gute, edle Tropfen lassen sich hier, 50km östlich von Kapstadt, zur Genüge finden: von Pinotage, über Shiraz bis hin zu fruchtigen Cuvées. Die erstklassigen Weinanbaugebiete um Stellenbosch sind weltweit bekannt und dürfen keinesfalls als Spot auf Deiner individuellen Kulinarik-Reise fehlen. Die weitläufigen Weinberge lassen sich ideal mit dem Fahrrad erkunden. Inmitten der atemberaubenden Landschaft der hügeligen Weinregion ist die nächste Weinverkostung nie fern. Stellenbosch gilt dank seinem lebendigen, sozialen, kulinarischen und kulturellen Hintergrund als empfehlenswerter Insidertipp: der ideale, vielseitige Schauplatz für unvergessliche Wein-Erlebnisse, die Du mit glücklichem Timing auf dem jährlichen Weinfestival der Region sammelst. Genuss-Reise auf höchstem Niveau!


Unsere beliebtesten Reiseziele

Plane Deine individuelle Reise in eine unserer Top Destinationen