Bildergalerie

Gesichter unserer Welt: 12 überwältigende Porträts, die mehr als eine Geschichte erzählen

Die Vielfalt der Welt zeigt sich nicht nur in atemberaubenden Landschaften und spektakulären Naturschauspielen, sondern auch im Gesicht jedes einzelnen von uns. Sie sind Spiegel der Kultur und Geschichte eines Landes. Tauche ein in eine Bilderreise rund um den Globus zu Stämmen, Ethnien & Völkern fernab unserer westlichen Lebensgewohnheiten.

Veröffentlicht von WEDESIGNTRIPS | April 2017


Das Gesicht des Menschen als Spiegel der Welt

Maasai, Sansibar, Tansania

Feinteilige Ornamente, ein aufwändiger Kopfschmuck, getunnelte Ohrläppchen – der Stamm der Maasai und ihre interessante Kultur sind weit über die Grenzen des afrikanischen Kontinents hinaus bekannt. Sie leben bescheiden in den Weiten der Maasai Mara oder des Ngorongoro Kraters in Lehmhütten. 

 

Indigene Stammesmitglieder, Manaus, Brasilien

Nahe der brasilianischen Stadt Manaus leben im Amazonasregenwald noch zahlreiche indigene Stämme. Trotz der Nähe zur Zivilisation haben sie ihre Traditionen und Lebensfreude bewahren können. Auf geführten Touren erfährst Du mehr über die natürliche Lebensweise der brasilianischen Ureinwohner. 

 

Sandhu, Varanasi, Indien

Wer durch die Gassen Varanasis (oder jeder anderen Stadt Indiens) streift kann sie nicht verfehlen: Sadhus. Sie sind ohne Besitz, einfach gekleidet und haben sich ganz dem Glauben und der Meditation verschrieben. Ihr Gesicht zeugt vom Wissen, das in ihnen innewohnt.

 

Muslimische Frau, Isfahan, Iran

Entgegen allgemeiner Vermutungen haben die Iraner eine sehr westliche Gesinnung – im Vergleich zu anderen Staaten des Nahen Ostens. Tatsächlich herrschte im Iran der 1970ern eine sehr weltoffene Stimmung, wo öffentlich getrunken, geraucht und sogar Rock Musik gehört wurde. 

 

Beduine, Wadi Rum, Jordanien

In der der Wüste Jordaniens triffst Du noch heute auf wahre Beduinenstämme. Ihr Leben in der kargen Mondlandschaft ist einsam und wildromantisch zugleich. Auf mehrtägigen Trekkingtouren und Kamelausritten erlebst Du die Wüste und ihre Bewohner hautnah.

 

Kubanerin, Havanna, Kuba

Kuba ist ein wahres Kulturkonglomerat. Das verraten Dir die freundlichen Gesichter der Cubanos in Stadt und Land, aber auch ihre Lebensweise: afrikanische Lebensfreude und europäischer Kolonialcharme vermischen sich hier zu karibischer Mentalität. 

 

+ mehr über Kuba erfahren

Mexikanische Senora, Oaxaca, Mexiko

Die präkulombianische Geschichte Mexikos zeigt sich nicht nur in den erhaltenen Kulturstätten um Oaxaca, sondern hat sich auch im Alltag der Mexikaner manifestiert: Wie zum Beispiel in der farbenprächtigen und reich mit Ornamenten verzierten Kleidung.

 

+ mehr über Mexiko erfahren

Buddhistische Mönche, Bagan, Myanmar

400.000 bis 500.000 der 50 Millionen Einwohner Myanmars sind sogenannte „Söhne Buddhas“ - Mönche. In safranfarbene Roben gekleidet verbringen sie ihren Tag in den Tempeln Bagans. Dabei sind sie ganz auf Almosen aus der Bevölkerung angewiesen.

 

Himba, Kaokoland, Nambia

Der Stamm der Himba im Norden Namibias gilt als einer der letzten halbnomadischen des Landes. Isoliert und zurückgezogen leben sie nach uralten Traditionen. So färben sich Frauen des Himba Stammes ab der Pubertät Haut und Haare mit tonhaltiger Erde – als eine Art natürliches Make-Up.

 

Stelzenfischer, Unawatuna, Sri Lanka

Wer in der Morgendämmerung an den Stränden im Süden Sri Lankas entlang spaziert, erkennt die Silhouetten der bekannten Stelzenfischer. Auf speziellen Holzgestellen sitzend fischen sie wortlos im Meer und stellen dabei das perfekte Fotomotiv für Reisende aus aller Welt dar.

 

H’mong Kinder, Sapa, Vietnam

Zwischen den Reisfeldern der Sapa-Region im Norden Vietnams triffst Du auf die Gastfreundschaft verschiedener Ethnien. Freundlich und zuvorkommend lassen sie Dich beim Homestay oder während gemeinsamen Wanderungen durch die vietnamesische Bergwelt an ihrem Leben teilhaben.

 

Maiko Geisha, Kyoto, Japan

Was man bei uns als Entertainer bezeichnen würde, ist in Japan eine Geisha. Mit Gesang, Tanz und Spiel unterhalten sie Gäste nach alter japanischer Art. In sogenannten Okiya – Geisha Häusern – kann man der 500 Jahre alten Tradition beiwohnen. Ein wahres Fest der Kultur und Anmut. 

 


Beliebte Reiseziele für Kulturinteressierte

Plane Deine individuelle Reise in eine unserer Top Destinationen