Mingun Pagode in Mandalay

Myanmar Reise für Entdecker

Individueller Trip zu den Highlights von Myanmar

Reiseübersicht

Du bist gerne individuell unterwegs?

Lass Dich von diesem Reiseverlauf inspirieren. Er zeigt Dir auf, wie eine mögliche Myanmar Rundreise zu den Top Sehenswürdigkeiten des goldenen Landes aussehen könnte. Neun Tage bereist Du die kulturellen Schätze des südlichen Myanmars. Der Fokus liegt dabei auf Deinen persönlichen Wünschen. Vor Ort entscheidest Du, welche der Pagoden, Märkte und weiteren Sehenswürdigkeiten Du sehen möchtest. Und ob Du Dir optional einen Guide dazu buchen möchtest. Neugierig geworden? Plane Deine eigene Myanmar Reise gemeinsam mit unserem zertifizierten Reiseexperten aus Myanmar.


Regionen

Yangon, Bagan, Inle See – Pindaya

Erlebnisse

Tempel & Geschichte, Kultur, Kulinarik

Dauer

9 Tage

Beste Reisezeit

November - März

Preis pro Person

ab 955 € pro Person (bei 2 Personen im Doppelzimmer)

Reiseleitung

Nein (Guide kann vor Ort für den jeweiligen Tag optional dazu gebucht werden)


Andere Wünsche? Spezielle Reiseträume?

Gemeinsam mit einem handverlesenen, lokalen Reiseveranstalter planst Du Deine individuelle Myanmar Reise.

U-Bein Brücke

Der Reiseverlauf


Tag 1: Ankunft in Yangon

location-pin Yangon

Du kommst am Internationalen Flughafen von Yangon an, von wo Dich einer unserer Mitarbeiter zu Deiner Unterkunft bringt. Anschließend bietet sich ein Besuch der weltberühmten Shwedagon Pagode an, deren Alter auf etwa 2.500 Jahre geschätzt wird. Mit ihrem goldenen Stupa gilt sie als das buddhistische Zentrum von Myanmar und ist umgeben von unzähligen, aufwendig verzierten Gebäuden und Statuen. Um diese Uhrzeit kommen viele Einheimische zur Shwedagon Pagode um zu beten und Opfer zu bringen. Die ideale Kulisse, um Deinen Anreisetag relaxt ausklingen zu lassen.

Unterkunft: Best Western Green Hill Hotel 3***, Yangon oder Park Royal Hotel 5***** (Deluxe), Yangon

Tag 2: Unterwegs im Tal der Tempel

location-pin Bagan

Heute geht Deine Myanmar Rundreise weiter nach Bagan, in das legendäre Tal der roten Tempel. Am frühen Morgen fliegst Du von Yangon nach Bagan, wo gleich nach Ankunft Deine geführte Besichtigungstour beginnt. Als erstes mit dem Besuch des Taung Bi Marktes. Hier kaufen die ortsansässigen Anwohner die Waren des täglichen Bedarfs. Dann besuchst Du die Shwezigon Pagode mit dem im Sonnenlicht glänzenden, goldenen Stupa und fährst durch das Tharaba Gateway, um den Ananda Tempel zu bestaunen: Mit seinen vier großen, stehenden Buddhas eines der berühmtesten Monumente Bagans. Im Inneren befindet sich eine Vielzahl an Buddha-Figuren und -Darstellungen. Auch von außen ist der Tempel wundervoll verziert. Am Nachmittag besichtigst Du zunächst den Mingalazedi, bevor es mit dem stuckverzierten Gubyaukgyi Tempel weitergeht. Danach folgen der Dhammayangyi Tempel und die berühmten Lackwaren-Manufakturen, in denen Du den Kunsthandwerker beim Arbeiten zusiehst. Später bringt Dich eine Pferdekutsche zur Pyathada Pagode, wo Du auf der großen Terrasse der Sonne beim Untergehen über der beeindruckenden Landschaft Bagans zuschaust.

Unterkunft: My Bagan Residence by Amata 3*** (F), Bagan oder Hotel Tharabar Gate 4**** Deluxe (F), Bagan

+ mehr über diese Reise lesen

Tag 3: Vom Toddy-Saft & Schutzgeistern

location-pin Mount Popa

Nach dem Frühstück verlässt Du Bagan in Richtung Süden. Dein heutiges Tagesziel: Mandalay. Um die Fahrt kümmerst Du Dich selbst – ganz Deinen individuellen Vorstellungen entsprechend. Auf dem Weg empfehlen wir Dir, einen Zwischenstopp an einem "Paing-Shop". Dort beobachtest Du die Einheimischen beim Erklettern von meterhohen Palmen, aus denen sie den Toddy Saft gewinnen. Je nach Tageszeit ist der Geschmack des Saftes - der auch treffend "Himmelsbier" genannt wird - entweder süß oder bitter. Außerdem schaust Du den Einheimischen bei der Herstellung von medizinischem, als auch trinkbarem Alkohol aus dem Saft zu. Danach bietet sich ein Abstecher zum Mount Popa an. Er selbst ist 1.518 Meter hoch, Ziel Deines Ausfluges ist jedoch der 737 Meter hohe, erloschene Vulkan Popa Taungkalat. Er gilt als Heimat der 37 wichtigsten Nat (Schutzgeister), die in einem Schrein am Fuße des Taungkalat wohnen. Von der Terrasse des Mount Popa Resorts hast Du einen wunderbaren Blick auf die Umgebung und den Taungkalat. Mandalay erreichst Du schließlich am späten Nachmittag.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon 3*** (F), Mandalay oder Mandalay Hill Hotel 5***** (F), Mandalay

Tag 4: Bootsfahrt nach Mingun

location-pin Mingun, Mandalay

Nach dem Frühstück erwartet Dich eine wunderschöne Bootsfahrt über den Ayeyarwaddy. Das Ziel: das ca. elf Kilometer entfernte Mingun. Während der gemütlichen Fahrt beobachtest Du das geschäftige Treiben auf dem Fluss und am Ufer. Hier kreuzen viele Boote, die mit den verschiedensten Waren beladen sind. In Mingun anbekommen besuchst Du als erstes die Settawya Pagode. In ihr befindet sich ein Fußabdruck von Buddha. Danach folgt Dein Besuch bei der unvollendeten Pagode, deren Bau König Bodawpaya im Jahre 1790 begonnen hat und nach seinem Tod gestoppt wurde. Anschließend besichtigst Du die nahe gelegene Mingun Glocke: die größte, noch intakte, hängende Bronzeglocke der Welt. Bevor es mit dem Boot wieder nach Mandalay zurückgeht, legst Du noch einen Halt an der Hsinbyume Pagode ein. Sie soll den Mount Meru darstellen. Erkunde Mandalay am Nachmittag. Sehenswert sind das Shwenandaw Kloster und die Kuthodaw Pagode, die auch "Das größte Buch der Welt" genannt wird. Deinen Tag lässt Du auf dem Mandalay-Hill ausklingen, während die langsam untergehende Sonne sich in den glasverzierten Tempeln spiegelt.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon 3*** (F), Mandalay oder Mandalay Hill Hotel 5***** (F), Mandalay

Tag 5: Von Klöstern, Tempeln & der längsten Teakholzbrücke der Welt

location-pin Amarapura

Besuche nach dem Frühstück die berühmte Mahamuni Pagoda von Mandalay, in der sich der bekannteste und meist verehrteste Buddha der Stadt befindet. Auch die für Mandalay typischen Handwerksbetriebe, wie Steinmetze, Holzschnitzer, Goldschmiede und Bronzegießereien, sind einen Besuch wert. Im Anschluss empfehlen wir Dir einen Trip nach Amarapura, in die „Stadt der Unsterblichen“. Dort erwarten Dich das Bagaya Kloster mit seiner beeindruckenden Sammlung an Palmblätter-Manuskripten und das Mahagandayon-Kloster, in dem etwa 1.000 Mönche wohnen. Im nahe gelegenen Sagaing erklimmst Du den Hügel der Stadt: zahlreiche Klöster, Pagoden und Stupas liegen am Hang des Hügels und bilden auch heute noch eines der buddhistischen Zentren in Myanmar. Wir empfehlen Dir außerdem einen Abstecher nach Inwa, das Du unkompliziert mit der Fähre erreichst. Dort besuchst Du die alte Stadtmauer, das Maha Aungmye Bonzan Kloster mit seiner beeindruckenden, traditionellen Holzarchitektur, die Überreste der einst prächtigen Palastanlage und das Bagaya-Kyaung-Kloster. Bei Deiner Rückfahrt nach Mandalay passierst Du die berühmte U-Bein-Brücke von Amarapura: mit über 1.000 Meter die längste Teakholzbrücke der Welt.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon 3*** (F), Mandalay oder Mandalay Hill Hotel 5***** (F), Mandalay

+ mehr über diese Reise lesen

Tag 6: Unterwegs auf dem Inle-See

location-pin Inle-Lake

Heute Vormittag fliegst Du weiter nach Heho im südlichen Shan-Staat. Bei Ankunft findet zunächst der rund 45-minütige Transfer nach Nyaung Shw statt, dem Eingangsort zum Inle See. Mit einem Longtail-Boot fährst Du schließlich zu Deinem Hotel auf dem See. Der restliche Vormittag steht Dir zur freien Verfügung, um etwa ein wenig zu relaxen. Am frühen Nachmittag bietet sich ein Ausflug im klassischen Longtail-Boot zum Westufer des Inle-Sees an. Dort gibt es den versteckten Tempel-Komplex Indein zu entdecken. Rund um die Pagode liegt ein Tempelfeld mit über 1.000 Stupas, die zum Teil stark überwuchert sind. Ein gefundenes Fressen für Deine Kamera.

Unterkunft: Amata Garden Resort 3*** (F), Inle Lake oder Novotel Inle Resort 4**** (F), Inle Lake

Tag 7: Schwimmende Gärten & Einbein-Ruderer

location-pin Inle-See

Heute empfehlen wir Dir, ein privates Longtail-Boot zu mieten. Es bringt Dich zu den interessantesten Ecken am und um den Inle-See, dessen ruhige und glatte Oberfläche einen scharfen Kontrast zu den umliegenden Bergen mit ihren schroffen Wänden bildet. Doch auch die Bewohner des Sees ziehen Dich in ihren Bann – allen voran die berühmten einbeinigen Ruderer. Sie schlingen stehend ein Bein um das Ruder, um beide Hände zum Fischfang oder zur Pflege der schwimmenden Gärten freizuhalten. Den See zieren kleine Flächen schwimmender Vegetation und die Kanus der Fischer. Auf der Insel Ywama bestaunst Du viele schwimmende Gärten, in denen überwiegend Gemüse wächst. Danach besuchst Du Nga Phe Kyaung, wo sich viele unterschiedliche Buddha Statuen in verschiedensten Größen, Arten und Materialien finden. Außerdem stattest Du einer der heiligsten Stätten des südlichen Shan-Staates einen Besuch ab: die Phaung Daw Oo Pagode mit ihren fünf kleinen, goldenen Buddha-Statuen. Am Nachmittag nimmst Du an verschiedenen Workshops in und um den See teil, und baust Dir so beispielsweise Deine eigene burmesische Zigarre oder lernst, wie ein Boot hergestellt wird.

Unterkunft: Amata Garden Resort 3*** (F), Inle Lake oder Novotel Inle Resort 4**** (F), Inle Lake

Tag 8: Erkundung von Yangon

location-pin Yangon

Heute Morgen fliegst Du wieder an den Ausgangspunkt Deiner Rundreise: Yangon. Nutze den restlichen Tag für eine Stadtbesichtigung der ehemaligen Hauptstadt Myanmars. Optional buchst Du Dir einen Guide, der sein Insiderwissen über Yangon und seine kulturellen Schätze mit Dir teilt. Bummle eine Runde durch den Bogyoke Aung San Markt, wo Du Myanmars geschickten Kunsthandwerkern beim Basteln über die Schulter schaust. Bestimmt findest Du hier ein Souvenir, das Dich an die Zeit im Goldenen Land erinnern wird. Danach besuchst Du die Chauk Htat Gyi Pagode, die eine über 70 Meter große Statue eines liegenden Buddhas beherbergt. Der Kandawgyi (Royal) Lake ist nur einen Katzensprung entfernt. Auf dem Weg dorthin bietet sich ein Halt an der Karaweik Hall an, da Du von dort einen wunderschönen Blick über den See und die Shwedagon Pagode hast.

Unterkunft: Best Western Green Hill Hotel 3*** (F), Yangon oder Park Royal Hotel 5***** (F), Yangon

+ mehr über diese Reise lesen

Tag 9: Abschied von Myanmar

location-pin Yangon

Bis zu Deiner Abreise steht der Tag zu Deiner freien Verfügung. Wir bringen Dich zeitgerecht an den Flughafen, von wo aus Du Deine Heim- oder Weiterreise antrittst.

Unterkunft: -

Shwedagon Pagode

Leistungen & Preisinformationen dieser Reiseidee


Inkludierte Leistungen

  • Übernachtungen wie im Programm beschrieben
  • Aktuelle Benzin-Zuschläge sind inkludiert, können sich aber ohne vorherige Notiz vor dem Rundreise-Start ändern
  • Transfer vom Flughafen – Hotel - Flughafen
  • Mahlzeiten laut Programm

  • Inlandsflüge

Nicht inkludierte Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Zuschläge für Hotel, Transport o.ä. zu Festival-Zeiten
  • Kamera-Gebühren bei Sehenswürdigkeiten
  • Sämtliche Services, die nicht im Programm erwähnt sind
  • Early Check-In & Late Check-Out
  • Eintrittsgelder
  • Obligatorische Zuschläge und/oder Kosten für Gala Dinner
  • Visum

  • Nicht im Programm erwähnte Mahlzeiten

  • Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, die nicht im Programm erwähnt sind

  • Internationale Flughafen-Steuern

  • Reiseführer

  • Transport bei den Ausflügen


Gesamtpreis

ab 955 €

pro Person (bei 2 Personen im Doppelzimmer)

Warum Du mit WeDesignTrips Deine Myanmar Reise individuell erleben solltest

5 gute Gründe für Deine Myanmar Reise

direkter Kontakt

Direkter Kontakt zu zertifizierten, lokalen Reiseveranstaltern

ASI Reisen

50-jährige Reiseerfahrung durch unser Mutterunternehmen

sicher

Direkt buchen, sicher zahlen & fair reisen

Versicherung

WeDesignTrips ist Reiseveranstalter inkl. Sicherungsschein

individuell

100% maßgeschneiderte & unverbindliche Angebote